Video: In welche Getränke gehört Eis? – Experten-Wissen


In welche Getränke gehört Eis? »essen & trinken« Getränke-Experte Benedikt Ernst beantwortet spannende Fragen rund ums Thema Eis in Getränken und erklärt, welches Eis für Cocktails verwendet werden sollte.

In welche Getränke gehört Eis?

Eis ist ein wichtiger Bestandteil in allen Arten von Cocktails. Dafür muss das Eis aber nicht unbedingt in Form von Eiswürfeln in Cocktails schwimmen. Denn auch beim Rühren oder Shaken von Cocktails kann Eis zur Verwendung kommen. Hauptsache, der Cocktail ist eisgekühlt. Ansonsten passt Eis auch in jegliche alkoholfreie Getränke – weniger passend: Eis in Bier. 

Eiswürfel selber machen oder kaufen?

Ob man Eis zu Hause selbst herstellt oder kauft, ist jedem selbst überlassen. Empfängt man für einen entspannten Cocktailabend einmal ein paar mehr Gäste, bietet es sich an, Eis zu kaufen. Wer etwas Geld und Müll sparen möchte, der kann Eiswürfel natürlich auch selbst herstellen. Damit die Eiswürfel nicht ungewünschte Aromen der Tiefkühltruhe annehmen, bietet es sich an, sich Eiswürfelbehälter mit Deckeln zuzulegen.

Eiswürfel oder Crushed Eis?

In Getränken findet man Eiswürfel auch häufig in zerkleinerter Form – als Crushed Ice – vor. Zu welcher Form man greift, kommt ganz auf die gewünschten Drinks an. Hier gilt: je kleiner die Oberfläche der Eiswürfel, desto langsamer entsteht Schmelzwasser. Möchte man also etwas mehr Schmelzwasser im Drink haben, greift man am besten zu Crushed Ice. Beliebte Cocktails mit Crushed Ice sind zum Beispiel Caipirinha, Mojito, Mint Julep oder Mai Tai. Cocktails wie Gin Tonic, Whiskey Sour, Gin Fizz oder White Russian werden üblicherweise mit Eiswürfeln serviert. Das Schmelzen des Eises soll hierbei möglichst lange hinausgezögert werden, um den unverfälschten Geschmack der Longdrinks zu garantieren. Besonders im Trend liegen momentan auch sehr große Eiswürfel. Diese machen nicht nur optisch was her, sondern schmelzen auch langsamer im Getränk. Somit bieten sie sich vor allem für Drinks an, in welchen kein Schmelzwasser gewünscht wird. Hierzu zählen hochprozentige Drinks wie Old Fashioned oder aber auch Negroni.

Sind Eiswürfel in Wein erlaubt?

Eiswürfel verwässern Getränke. Daher sind sie in Wein häufig nicht gern gesehen. Gerade bei hochwertigem Wein, können Eiswürfel den feinen Geschmack vom Wein verwässern. Bei jungen, frischen Weißweinen und Rosés wie Grauburgunder oder Rosé aus der Provence kann ein Eiswürfel allerdings zur gewünschten Trinktemperatur verhelfen. Bens Tipp: Eiswürfel im Wein sollten nicht komplett schmelzen. Er empfiehlt daher, diese nur solange im Wein zu lassen, bis dieser ausreichend abgekühlt ist. So hat der Wein eine angenehm gekühlte Trinktemperatur, verwässert jedoch nicht.
In welche Getränke gehört Eis?
Ben spricht über Eiswürfel in Wein.
© essen & trinken

Verwenden Bars spezielle Eiswürfel?

Eiswürfel in Bars sind in der Regel doppelgefrostet. Das bedeutet, dass die Eiswürfel nach der Produktion in der Eismaschine erneut gefrostet werden. Das sorgt dafür, dass das Eis noch länger erhalten bleibt und die Würfel somit langsamer schmelzen. Viele Bars haben mittlerweile ihre eigenen Eismaschinen, welche Eiswürfel sogar in verschiedene Formen bringen kann.

Was ist ein No-Go in Bezug auf Eis in Getränken?

Ein No-Go in Bezug auf Eis in Getränken: Eiswürfel mit den Fingern anfassen. Das fühlt sich nicht nur unangenehm an, sondern ist vor allem unhygienisch. Um Eiswürfel ins Getränk zu geben, kommen in Bars meist Eisschaufel oder Eiszange zum Einsatz. Wer auch privat häufiger Eis verwendet, sollte sich am besten eine Eiszange zulegen.

Mehr Inspiration