Teilnahmebedingungen für essen-und-trinken.de

Teilnahmebedingungen für essen-und-trinken.de

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Mitarbeiter der am Gewinnspiel beteiligten Firmen bzw. Sponsoren und deren Angehörigen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Jeder Teilnehmer darf nur unter einer E-Mail-Adresse teilnehmen. Im Gewinnfall erklären Sie sich mit der Veröffentlichung Ihres Namens und Wohnorts einverstanden. Teilnehmen kann nur, wer das Online-Formular eigenständig ausfüllt und absendet. Ausdrücklich ausgeschlossen sind Einsendungen, die Dienstleister (z.B. Gewinnspiel-Services) für ihre Kunden oder Mitglieder vornehmen. Eine Teilnahme setzt die widerrufbare Einwilligung zum Erhalt ausgewählter Newsletter per E-Mail voraus.

Die Gewinner werden unter allen entsprechenden Einsendungen per Los ermittelt und anschließend unter der im Teilnahme-Formular angegebenen E-Mail-Adresse benachrichtigt. Die Gewinne werden anschließend an die vom Gewinner im Teilnahme-Formular angegebene Postanschrift versandt, soweit nicht in der Gewinn-Benachrichtigung etwas anderes angegeben ist.

Soweit der Gewinner einen Gewinn näher bestimmen muss (z.B. Konfektionsgröße, Farbe), ist der Veranstalter lediglich verpflichtet, bis zu zwei Kontaktversuche unter den bei der Teilnahme angegebenen Kontaktdaten zu unternehmen. Teilt ein Gewinner nicht innerhalb einer Frist von 10 Tagen nach Absenden der Gewinn-Benachrichtigung bzw. einer entsprechenden Rückfrage eine entsprechende Antwort mit oder wird ein versandter Gewinn vom Versand-Dienstleister zurückgesandt, z.B. wegen falscher/unvollständiger Anschrift oder Nichtabholung, ist der Veranstalter berechtigt, einen anderen Gewinner zu ziehen. Der Gewinnanspruch verfällt insoweit. Soweit ein Gewinner den Versand des Gewinns an eine andere als die bei Teilnahme genannte Anschrift wünscht, ist der Veranstalter bemüht dies zu berücksichtigen. Ein entsprechender Wunsch seitens des Gewinners muss dafür spätestens innerhalb einer Woche ab Gewinnbenachrichtigung per E-Mail an gewinnspiele@essen-und-trinken.de  gesendet werden. Soweit ein Versand an die neue Versandanschrift zu Mehrkosten führt, sind diese vom Gewinner zu tragen. Der Veranstalter kann hierfür auf eine vorherige Erstattung dieser Mehrkosten bestehen.

Soweit eine Reise oder Event-Teilnahme zu gewinnen ist, erfolgt die Abwicklung ausschließlich im direkten Kontakt zwischen dem Gewinner und dem jeweiligen Sponsor bzw. einem von diesem beauftragten Veranstalter. Ein Anspruch auf einen bestimmten Reise- bzw. Eventtermin besteht nicht, soweit nicht in der Gewinnbeschreibung ein genauer Termin genannt ist. Die Termine sind einvernehmlich abzustimmen und unterliegen jeweils der aktuellen Verfügbarkeit. Wird ein einvernehmlicher Termin nicht gefunden oder die gewonnene Reise bzw. das Event nicht angetreten, verfällt der Gewinn. Für die Reise bzw. das Event gelten gegebenenfalls zusätzliche Bedingungen des jeweiligen Veranstalters und/oder Sponsors.

Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer vom Gewinnspiel auszuschließen bei Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen oder bei Versuchen, den Ablauf des Gewinnspiels unzulässig zu beeinflussen. Das Gewinnspiel kann aus wichtigem Grund beendet oder unterbrochen werden, insbesondere wenn der planmäßige Ablauf gestört oder behindert wird, wie etwa bei Hacker-Angriffen auf die Website.

Die Gewinne werden der Deutschen Medien Manufaktur von den Sponsoren zur Verfügung gestellt.  Die Deutsche Medien Manufaktur vermittelt lediglich den Kontakt des Gewinners zum Sponsoren; weitere Leistungen sind mit der Gewinnzusage nicht verbunden. Eine Barauszahlung der Gewinne, ein etwaiger Gewinnersatz oder eine Übertragung an Dritte ist ausgeschlossen, der Rechtsweg ebenso. Es gilt deutsches Recht.

Das Gewinnspiel wird veranstaltet von der Deutschen Mendien Manufaktur GmbH & Co. KG in Kooperation mit der Webseite essen-und-trinken.de.

Haftungsausschluss
Die Haftung des Veranstalters sowie seiner Vertreter und Erfüllungsgehilfen ist begrenzt auf die Fälle, in denen wesentliche Vertragspflichten verletzt wurden, auf deren Erfüllung der Teilnehmer in besonderem Maße vertrauen durfte. Der Umfang der Haftung ist dabei auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Der Haftungsausschluss gilt nicht bei vorsätzlichem, grob fahrlässigem oder arglistigem Verhalten, ebenso nicht bei Verletzung von Personen, Garantien oder bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

nach oben