Hefezopf backen: Grundrezept & Tipps


Hefezopf mit Butter und Marmelade ist ein Klassiker zum Frühstück oder Brunch. Selbst gemacht und lauwarm schmeckt er besonders gut. Mit unseren Rezepten und Tipps gelingt Ihnen Hefezopf ganz leicht.

Inhaltsverzeichnis

Rezepte für Hefezopf

Hefezopf backen: Schritt für Schritt

Hefezopf backen: Grundrezept & Tipps
© Matthias Haupt

Die Grundzutaten

Für einen herrlich lockeren Hefezopf benötigen Sie frische Hefe, Milch, Zucker, Butter, Eier, Salz und Hagelzucker. Alle Mengenangaben finden Sie im Rezept Hefezopf Grundrezept (s.o.).

Hefezopf backen: Grundrezept & Tipps
© Matthias Haupt

Schritt 1: Butterwürfel zugeben

Erwärmen Sie als erstes die Milch lauwarm. Hefe in einer Schüssel zerbröseln und mit etwas lauwarmer Milch und dem Zucker glatt rühren. Ei verquirlen, 3 EL davon zugedeckt kalt stellen. Restliches Ei, Milch, Salz und Mehl zur Hefe hinzufügen und mit Knethaken bei niedriger Geschwindigkeit 3 Minuten kneten. Tempo erhöhen, weitere 5 Minuten kneten. Butterwürfel nach und nach unter den Teig kneten. Bei hohem Tempo weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

Hefezopf backen: Grundrezept & Tipps
© Matthias Haupt

Schritt 2: Teig ruhen lassen

Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Hefezopf backen: Grundrezept & Tipps
© Matthias Haupt

Schritt 3: Teig kneten

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Teig dritteln und zugedeckt 10 Minuten ruhen lassen.

Hefezopf backen: Grundrezept & Tipps
© Matthias Haupt

Schritt 4: Teigstränge flechten

Die drei Teigstücke zu Stangen formen. Rollen Sie jede Stange mit beiden Händen und leichtem Druck in die Länge, bis sie circa 40 cm lang ist. Die Hefestangen an einem Punkt übereinander legen und gleichmäßig und locker zu einem Zopf flechten. Zopf auf ein Backblech mit Backpapier legen und zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Hefezopf backen: Grundrezept & Tipps
© Matthias Haupt

Schritt 5: mit Ei bestreichen und Hagelzucker bestreuen

Hefezopf mit dem gekühlten Ei bestreichen, Hagelzucker darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen. Die letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.

Tipps für die Zubereitung

  • Für den Hefeteig darf die Milch nur lauwarm sein. Ist die Milch zu heiß, geht der Teig nicht auf.
  • Die restlichen Zutaten für den Hefezopf sollten alle Zimmertemperatur haben.
  • Achten Sie beim Flechten darauf, die Teigstränge locker zu legen, damit sie nicht platt gedrückt werden und der Hefezopf seine Form behält.
  • Sie möchten einen Hefezopf mit Füllung backen? Hierfür werden die Stangen zunächst flach ausgerollt, gefüllt, wieder aufgerollt und dann zu einem Zopf geflochten. Als Füllung eignet sich zum Beispiel Marzipan.
  • Für Glanz und Farbe wird der Hefezopf vor dem Backen mit Ei bestrichen. Außerdem hält der Hagelzucker besser.
  • Beim Backen darauf achten, dass der Hefezopf nicht zu dunkel wird. Ist er goldbraun, können Sie ihn mit Alufolie abdecken.
  • Hefezopf schmeckt am besten frisch und noch lauwarm. Bleibt noch Hefezopf übrig, lagern Sie ihn am besten umwickelt in Brotpapier oder in einem offenen Gefrierbeutel, damit er nicht austrocknet. Am nächsten Tag können Sie ihn nochmal kurz im Backofen aufwärmen.
  • Luftdicht verpackt, lässt sich Hefezopf auch gut einfrieren.

Video: So gelingt der Hefeteig

In unserer Backschule zeigen wir Ihnen, wie der Hefezopf perfekt gelingt. Hier geht es zum Rezept Hefeteig Grundrezept für Hefezopf mit Druckansicht.

Hefezopf-Rezepte für den Thermomix ®

Mehr Inspiration