Dubai: kulinarischer Zauber zwischen ultramodern und Tradition

Mezze Buffet
© Sabine Büttner
Dubai ist aus so vielen Gründen eine Reise wert: Die Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der Inbegriff für Luxus und ultramoderner Architektur. Daneben gibt es zahlreiche Händlerläden, einen Gewürzmarkt mit Gewürzen aus aller Welt und so vieles mehr zu entdecken. So vielseitig diese Stadt ist, so umfangreich ist das kulinarische Angebot, welches Food-Herzen höher schlagen lässt. Garantiert!

In der kulinarischen Szene Dubais finden sich Einflüsse aus der ganzen Welt. Ob französische, italienische, mexikanische, chinesische oder indische Küche, es gibt nichts, was es in Dubai kulinarisch nicht gibt. Doch auf der Beliebtheitsskala steht die Küche Arabiens ganz weit vorne und die regionaltypischen Speisen werden in zahlreichen Varianten serviert.

Welches sind typische Gerichte der arabischen Küche?

Hummus: Dip aus Kichererbsen, Tahin (Sesampaste), Olivenöl, Knoblauch und Zitronensaft. Er ist Bestandteil nahezu jedes nahöstlichen Aufstrichs.

Laban: Lokale Gerichte und Gewürze besitzen ein sehr ausgeprägtes Aroma. Laban (ein dicker, entwässerter Joghurt aus Sauermilch) mildert selbst die schärfsten Speisen ein wenig ab.

Manakish: Fladenbrot. Inzwischen hat sich der Teigfladen zu einer Art arabischer Pizza entwickelt. Häufig wird er mit Thymian, Käse und gewürztem Rinder- oder Lammhack belegt.

Taboulé: Vegetarischer Salat, der traditionell aus Bulgur, fein gehackter Petersilie, Tomaten, Zwiebeln und frischer, duftender Minze zubereitet wird.

Fatousch: Vegetarischer Salat, der mit Croutons zubereitet wird und alles enthält was die Küche an Gemüsen und Kräutern zu bieten hat.

Falafel: Die beliebten Orient-Knödel werden aus einem Teig aus getrockneten eingeweichten Kichererbsen gemacht.
Falafel: Die beliebten Orient-Knödel werden aus einem Teig aus getrockneten eingeweichten Kichererbsen gemacht.
© Matthias Haupt

Falafel: Gebratene, dezent gewürzte Bällchen aus gemahlenen Kichererbsen oder Favabohnen. Wird mit Tahin-Dip am Stück oder in Form eines gefüllten Wraps in Pita- oder Fladenbrot serviert.

Shish Taouk: Traditioneller Kebab aus Hühnchen mit einer speziellen Gewürzmarinade, der im Tandur-Ofen gegart und mit Knoblauchpaste verfeinert wird.

Schawarma: Schawarma ist eine Art Sandwich mit zarten Hähnchenstreifen, die mit einer  Gewürzmischung verfeinert und auf dem Drehspieß gegart werden.

Umm Ali: Die ägyptische Variante des englischen Brotpuddings: süß, üppig und sehr, sehr sämig. Es stehen viele moderne Varianten zur Auswahl, die traditionelle ist mit Nüssen.

Kunafa: Weicher Käse in Pudding. Erstaunlicherweise schmeckt die Kombination aus supersüßem Sirup auf salzigem Käse einfach fantastisch.

Kulinarischer Genuß vor Ort: Tipps für Dubai
Ein kulinarischer Tag in Dubai: Wir stellen Ihnen Locations vor mit köstlichen Frühstücksangeboten, Restaurants mit abwechslungsreichen Gerichten, Instagram-würdigen Cafés und aufregende Abend-Highlights, die während eines Aufenthalts in Dubai für aufregende, kulinarische Erlebnisse sorgen.

Das segelförmige Luxushotel Burj Al Arab gilt als Wahrzeichen von Dubai.
Das segelförmige Luxushotel Burj Al Arab gilt als Wahrzeichen von Dubai.
© Dubai Tourism

Guter Start in den Tag: Frühstücken in Dubai

Bystro
Das Restaurant liegt im Zentrum Dubais. Zum Frühstück gibt es herzhafte Spezialitäten wie Açaí-Bowls, Frühstückscurrys und köstlich duftenden French Toast, aber das absolute Highlight sind die Eiergerichte. Probieren Sie etwa die türkischen Eier – pochierte Eier mit Auberginenpüree, Chilibutter, Joghurt und Feta. Auch Shakshuka, eine nahöstliche Eierspeise in einer würzigen Tomatensoße, ist ein heißer Tipp.

Im Restaurant "Bystro" im Zentrum Dubais gibt es zum Frühstück herzhafte Spezialitäten
Im Restaurant "Bystro" im Zentrum Dubais gibt es zum Frühstück herzhafte Spezialitäten
© Dubai Tourism

Revo Café
Das Revo Café serviert Gerichte mit erlesenen, frischen Zutaten und bietet einen unschlagbaren Ausblick über den im Sonnenlicht glitzernden Arabischen Golf.
Ob hausgemachtes Müsli oder Granola, Pfannkuchen, Waffeln, French Toast oder Rührei: Hier finden Sie alles, was das Herz begehrt. Mit einem erfrischenden Detox-Saft können Sie wunderbar auf einen unvergesslichen Morgen am Strand anstoßen, bevor Sie die Sehenswürdigkeiten erkunden.

Kleine Pause gefällig? Café-Tipps für Dubai

Wild & the Moon
Das Wild & the Moon hat sich auf vegane Bio-Spezialitäten spezialisiert.
Die Baristas haben viel Erfahrung für die Zubereitung von pflanzlichen Lattes aus Fair-Trade-Kaffee und hausgemachter veganer Milch. Der Bulletproof Coffee, eine Kombination aus Espresso mit Kokosöl und Ghee, ist besonders bei Fitnessfans und Ernährungsbewussten beliebt. Wer sich in puncto Koffein zurückhalten möchte, hat die Wahl zwischen kreativen Latte-Kreationen, etwa mit Matcha, Chai, Lavendel oder Aktivkohle.

Die Geschichte des Kaffees ist untrennbar mit Arabien verbunden, daher verwundert es kaum, dass es in Dubai ein Coffee Museum gibt.
Die Geschichte des Kaffees ist untrennbar mit Arabien verbunden, daher verwundert es kaum, dass es in Dubai ein Coffee Museum gibt.
© Dubai Tourism

Café Flow
Das Café Flow hat sich der innovativen Küche mit frischen Zutaten verschrieben und bietet saisonale Mahlzeiten, die sich perfekt zum Teilen eignen. Mit zahlreichen veganen, gluten- und milchfreien Optionen serviert dieses Lokal köstliche Gerichte für jede Ernährungsweise.
In Partnerschaft mit den Kaffeespezialisten von The Espresso Lab zaubert dieses Café köstliche Kaffeekreationen, wobei ausschließlich Kaffeebohnen aus ethischem Anbau zum Einsatz kommen. Egal, ob Sie sich für einen klassischen Americano oder einen modernen Nitro Coffee entscheiden, die Baristas werden Sie nicht enttäuschen. Lust, mal was anderes zu probieren? Bestellen Sie Ihren Lieblingskaffee ganz einfach mit Kamelmilch.

Zeit für einen Restaurantbesuch?

Restaurant Calicut Paragon
Das kostengünstige und preisgekrönte indische Restaurant ist für sein Essen bekannt, das mit vielen exotischen Gewürzen zubereitet wird. Machen Sie es wie die entdeckungsfreudigen Foodies und bestellen Sie halbe Portionen, damit Sie eine noch breitere Palette an Gerichten probieren können.
Das Restaurant unterhält mehrere Filialen in Dubai, in denen es authentische Speisen aus der Küstenregion Calicut im indischen Kerala serviert. Auf der Speisekarte stehen zum Beispiel frisch zubereitete Appams, köstliche Kreationen mit Fisch und Meeresfrüchten, leckere Parathas und gehaltvolle Currys.
Probieren Sie das Mango-Fisch-Curry, das Malabari Biryani oder das Biryani mit Garnelen. Die Gewürze sorgen für ein authentisches Geschmackserlebnis, das Ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Im Restaurant Maharaja Bhog werden die Gerichte auf traditionelle Weise und nach alten Familienrezepten zubereitet.
Im Restaurant Maharaja Bhog werden die Gerichte auf traditionelle Weise und nach alten Familienrezepten zubereitet.
© Dubai Tourism


Restaurant Maharaja Bhog
Im Restaurant Maharaja Bhog wird nordindische Küche serviert. Probieren Sie das Thali, eine bunte Mischung aus Chutneys, Gemüse, Brot, Reis und Currys. Die Gerichte werden auf eine traditionelle Weise und nach alten Familienrezepten zubereitet. Hier können Sie unter anderem deftige Puris (knuspriges frittiertes Brot) und köstliche Desserts genießen.

Kulinarische Highlights mit Special-Effects

Sonara Camp: Dinner in einem ökologischen Wüstencamp

Speisen Sie inmitten der Dünen in einem außergewöhnlichen Restaurant und genießen Sie ein erstklassiges kulinarisches Angebot mit stimmungsvoller Live-Unterhaltung.

Das sorgfältig zusammengestellte Menü des französischen Küchenchefs Franck Sanna verkörpert eine aufregende Mischung aus regionalen und westlichen Einflüssen. Zu den beliebtesten Gerichten gehören die Beef Tacos, das Hühnchen-Schawarma, die Lammkoteletts mit Kaffir-Limette, das mediterrane Ratatouille und die verführerische Kakao-Ganache mit Avocado.

Darüber hinaus werden in der Open-Air-Küche zahlreiche weitere Köstlichkeiten gezaubert, sodass auch bei vegetarischen oder veganen Gästen keine Wünsche offen bleiben. Nach einer leckeren Mahlzeit stehen Aktivitäten wie Sandboarden, Sternenbeobachtung, Feuershows und Tanzdarbietungen an.

Dinner im ökologischen Wüstencamp: Sonara Camp
Dinner im ökologischen Wüstencamp: Sonara Camp
© Dubai Tourism

Al Hadheerah: Speisen wie in Tausendundeiner Nacht

Das Resort & Spa mit Restaurant liegt mitten in Dubais Wüstenlandschaft und ist für seine hervorragende arabische Küche bekannt.

Genießen Sie eine Atmosphäre wie aus Tausendundeiner Nacht und speisen Sie in einem traditionellen Wüstenfort unter freiem Himmel. Live-Musik, Tanzvorführungen und Falknerei-Shows sorgen für Unterhaltung, während Sie sich vom extravaganten Büfett und der Grillstation bedienen können, wo köstliche heiße Mezze und diverse Fischspezialitäten zubereitet werden.