Nudeln richtig kochen


Nudeln kochen ist kinderleicht und doch fragt man sich jedes Mal – wie lange müssen sie kochen? Mit Öl oder ohne? Und wie viel Gramm rechnet man pro Person? Mit unseren Tipps und Tricks steht Ihrem liebsten Nudelgericht nichts mehr im Weg!

Inhaltsverzeichnis

Nudeln richtig kochen - so geht's:

Einen großen Topf mit reichlich Wasser bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Kochendes Wasser ordentlich salzen. Nudeln hineingeben und ohne Deckel garen, dabei gelegentlich umrühren. Etwas Nudelwasser in ein Gefäß gießen, um es später für die Sauce zu verwenden. Nudeln solange kochen bis sie bissfest sind.

Nudelwasser abgießen und die Pasta sofort mit der Sauce vermengen. Etwas Nudelwasser hinzugeben. Mit Kräutern wie beispielsweise Thymian und Basilikum würzen und mit einem Stück Butter verfeinern.

Nudeln richtig kochen

Tipps und Tricks fürs Nudelglück

  • Die Pasta muss beim Kochen vollständig mit Wasser bedeckt sein. Auf 100 Gramm kommt 1 Liter Wasser.
  • Fügen Sie das Salz erst ins Wasser, wenn es kocht, aber bevor die Nudeln in den Topf kommen.
  • Auf die Garzeit achten: Im Schnitt braucht Pasta etwa 10 Minuten, bis sie al dente, also bissfest, ist. Je nach Wunsch kann die Zeit etwas varriert werden. Am besten immer auf die Packungsanweisung achten und zwischendurch probieren.
  • Frische Pasta braucht im Durchschnitt 3-5 Minuten, bis sie gar ist.
  • Nudeln müssen nach dem Kochen nicht abgeschreckt werden, da sie sonst die Stärke verlieren, die sie umgibt. Wenn Sie es doch machen wollen, dann nur kurz mit heißem Wasser. So bleiben die Nudeln warm

Öl zu Nudeln geben?
Während des Kochvorgangs kommt kein Öl dazu. Bei Bedarf kann im Nachhinein ein Schuss gutes Öl dazu gegeben werden. So kleben die Nudeln nicht zusammen, nehmen aber auch die Pasta-Sauce nicht so gut auf. Besser ist es, ein bisschen Nudelwasser aufzufangen und dieses bei Bedarf den Nudeln zuzugeben.

Wie viel Gramm Nudeln rechnet man pro Person?
Sollen die Nudeln als Hauptspeise serviert werden, rechnet man mit 80-110 Gramm pro Person – je nachdem, ob dazu eine reichhaltige Sauce oder Pesto gereicht wird.

Der Klassiker sind Nudeln mit Tomatensauce.
Der Klassiker sind Nudeln mit Tomatensauce.
© Ulf Miers, Hennig Jäger

Nudel-Steckbrief

  • es gibt über 600 verschiedene Nudelsorten
  • Faustregel: lange, dünne Pasta mit leichten Saucen kombinieren, kleine Nudeln zu festeren Saucen servieren
  • Pasta mit Ei hat eine goldene Farbe und einen sanften Geschmack, Nudeln ohne Ei sind bissfester
  • Mit Safran, Rote-Bete-Saft oder Sepia-Tinte können Sie der Pasta eine tolle Farbe verleihe

Nudel-Rezepte und Ideen