Fischfond
Ohne die dezente Würze des Fischfonds würden Weißweinsauce, Hummersauce oder Velouté kaum gelingen.
Velouté
Als Grundsauce lässt sie sich mit unterschiedlichen Fonds geschmacklich gut variieren.
Geflügelfond
Als Basis für Suppen und Dressings optimal: Der Geflügelfond.
Mayonnaise
Mayonnaise
Topinambur
zum Rezept
Paprikaschoten
zum Rezept
Tomaten
zum Rezept
Spargel
zum Rezept
Pilze
zum Rezept
Rote Bete
zum Rezept
Kürbis
zum Rezept
Spinat
zum Rezept
Schwarzwurzel
zum Rezept
Zucchiniblüten
zum Rezept
Mango
zum Rezept
Pochieren
Ob pochierte Eier oder Crème Brûlée: so gelingt es.
Pommes frites
Pommes frites gehören zu den beliebtesten Kartoffelspezialitäten.
Braten
Fleisch und Fisch bekommt durch kurzes Anbraten eine köstliche braune Kruste.
Cremige Polenta
Die cremige Polenta ist besonders in Italien eine sehr beliebte Beilage.
Kartoffelpüree
Wir zeigen, wie Sie den beliebten Klassiker leicht selber herstellen können.
Feste Polenta
Schnittfeste Polenta kann als köstliche Variante zur cremigen Polenta gebraten oder gratiniert werden.
Feste Polenta
Die traditionelle Beilage aus Maisgrieß eignet sich ideal zum Gratinieren oder Braten.
Bratkartoffeln
Für goldbraune Bratkartoffeln benötigen Sie eine große Pfanne.
Schmoren
Beim Schmoren wird das Gargut kurz angebraten, um schließlich in Flüssigkeit zu fertig zu garen.
Kartoffelknödel, Schupfnudeln und Gnocchi
Die köstlichen Kartoffelvariationen werden aus einem Teig hergestellt.
Panieren
Mit einer feinen Panade werden Fleisch, Fisch und Gemüse knusprig, bleiben aber auch saftig.
Dämpfen
Dämpfen: Garen in Wasserdampf schont Vitamine und Mineralien.
Dünsten
Dünsten: Schonende Garmethode, bei der Vitamine und Mineralien erhalten bleiben.
Risotto
Für die wunderbar sämige Konsistenz des Risotto brauchen Sie vor allem heißen Fond und etwas Geduld.
Nudeln richtig kochen
So werden Nudeln perfekt al dente gegart.

Seiten