VG-Wort Pixel

Bratkartoffeln

Knuspriger Kartoffelgenuss: Damit Bratkartoffeln von beiden Seiten schön goldbraun werden, brauchen sie viel Platz in der Pfanne.

Rezept-Steckbrief

  • für 4 Personen
  • ideal für ein Bauernfrühstück oder als Beilage zu Fleisch
  • das Besondere an diesem Rezept: es ist bodenständig und einfach zuzubereiten
  • PLUS: Tipps, um die Bratkartoffeln zu variieren
Bratkartoffeln

Zutaten für Bratkartoffeln

Ein einfaches Gericht aus bodenständigen Zutaten: Am besten eignen sich für Bratkartoffeln festkochende Kartoffeln, da sie beim Braten angenehm stabil bleiben. Für eine krosse Kruste sorgt Öl. Petersilie kann zur Garnitur verwendet werden.

Zubereitung von Bratkartoffeln

800 g festkochende Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser bei geschlossenem Deckel in 15 bis 20 Minuten gar kochen. Nach 15 Minuten eine Garprobe machen: Ist die Kartoffel gar, lässt sie sich leicht einstechen und bleibt am Messer hängen. Die Kartoffeln abgießen und pellen solange sie noch heiß sind.

Die Kartoffeln in dünne und gleichgroße Scheiben schneiden. Zum Braten eine beschichtete Pfanne verwenden. 4 EL Öl hineingießen und die Kartoffeln schön gleichmäßig anbraten. Die Bratkartoffeln erst zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Zusatztipps von essen&trinken

  • die Kartoffelscheiben nur wenig schwenken, damit sie schön knusprig werden
  • Bratkartoffeln können nach Belieben variiert werden, beispielsweise mit Schinken, Kümmel oder Zwiebelwürfeln

Rezepte für Bratkartoffeln

Knusprig müssen sie sein, die perfekten Bratkartoffeln.
Knusprig müssen sie sein, die perfekten Bratkartoffeln.
© Ulf Miers, Hennig Jäger