Kohlsuppe


Suppen und Eintöpfe mit Kohl sind in der kalten Jahreszeit besonders beliebt. Da es aber auch sommerliche und ganzjährig verfügbare Kohlsorten gibt, ist eine Kohlsuppe auch in der warmen Jahreszeit eine passende und köstliche Mahlzeit: zum Beispiel als Cremesuppe mit Garnelen, als asiatische Brühsuppe und sogar kalt.

Kohl: das gesunde Allroundtalent

Grünkohleintopf mit Lammschulter und Graupen
Grünkohleintopf mit Lammschulter und Graupen
© Julia Hoersch

Der Kohl hat nicht mehr den verstaubten Ruf den er vor einiger Zeit noch hatte. Zum Glück: Denn es gibt vielfältige Kohlsorten, die sich schmackhaft variieren lassen du dabei noch günstig sind, so dass eine ganze Familie mühelos satt wird. Ob Weißkohl, Grünkohl, Rosenkohl, Chinakohl oder Broccoli - sämtliche Kohlarten lassen sich wunderbar zu cremigen Suppen oder deftigen Eintöpfen verarbeiten. Mit Fleisch, Gemüse und Gewürzen lässt sich noch mehr variieren.

Video-Rezept: Hackkohl-Eintopf

Perfekt für kalte Wintertage: Rezept für einen klassischen Hack-Kohl-Eintopf mit Weißkohl, Kartoffeln und Hackfleisch.

Hackkohl-Eintopf

Kohlsuppe

Kohlsuppen für das ganze Jahr

Winterliche Kohlsuppen und -eintöpfe werden gern mit Fleisch kombiniert - "Hauptsache deftig" könnte dabei das Motto lauten. Bekannte Winterklassiker sind beispielsweise Grünkohl-Eintopf mit Pinkel, Weißkohlsuppe mit Kümmel und Speck oder Sauerkrauteintopf mit Mettenden.

Sommerlich interpretiert kann eine Kohlsuppe mit Garnelen, Kräutern und sogar kalt serviert werden. Für kalte Suppen eignen sich Blumenkohl oder Broccoli.

Kohlsuppe mal anders

Wer gern orientalisch isst, kann Kohlsuppen auch mal mit Linsen oder Kichererbsen und Gewürzen wie Kreuzkümmel, Ingwer oder Minze zubereiten und so Abwechslung in den Alltag bringen.

Asiatisch leicht und würzig schmecken Kohlsuppen ebenfalls – in Asien werden gern Blattkohlsorten wie Chinakohl oder pikant mit Wirsing mit Chili und Ingwer zubereitet.