VG-Wort Pixel

Was die Seele essen will - Die Mood Cure

Kann die richtige Ernährung gegen Stress, Ängste und Stimmungsprobleme helfen? Die Autorin und Psychologin, Julia Ross, erforscht den Zusammenhang zwischen Emotionen und Ernährung. Ihr Ergebnis: Die gezielte Zufuhr von bestimmten Nährstoffen könne das seelische Gleichgewicht verbessern.

Was steckt dahinter?

Neuerscheinung März 2010
Neuerscheinung März 2010
© Klett-Cotta

Die Mood Cure ist eine Diät, die von der Stimmung abhängt. Ganz nach seelischem Befinden sollen bestimmte Nährstoffe zugeführt werden und damit die Hormonproduktion, vor allem die der Glückshormone, gesteigert werden. Das Gehirn benötigt bestimmte Nährstoffe um diese Hormone zu bilden, vor allem essentielle Aminosäuren und Vitamine. Sind diese Stoffe nicht ausreichend vorhanden, kommt es laut der Psychologin Julia Ross zu falschen Emotionen. In einer Stresssituation, in der vom Körper viele Hormone gebildet werden, könne es zu einem Nährstoffmangel kommen. Wenn dieser Mangel nicht ausgeglichen wird, so sagt Julia Ross, könne das Gehirn die emotionalen Signale nicht richtig aussenden und die schlechte Gemütslage wird verstärkt. Sorge man in diesem Fall für eine erhöhte Zufuhr, könne das seelische Gleichgewicht verbessert werden.

Wie sieht eine Mood Cure aus?

Die Mood Cure Kost beinhaltet hauptsächlich Gemüse, Fett und Eiweiß. Kohlenhydrate werden weitest gehend reduziert, dass heißt auf Brot, Nudeln, Reis und vor allem Süßigkeiten wird verzichtet. Die Fette und Eiweiße sind deshalb besonders wichtig, weil diese essentielle Aminosäuren und essentielle Fettsäuren enthalten, die neben bestimmten Mineralien und Vitaminen für die Synthese von Hormonen im Gehirn benötigt werden. Durch die erhöhte Nährstoffversorgung soll die Produktion von Glücksbotenstoffen angeregt werden, so dass das seelische Gleischgewicht sich angemessen der äußeren Umstände reguliert und stabilisiert.

„Was die Seele essen will – Die Mood Cure“ von Julia Ross

Klett-Cotta Verlag, ca. 24,90 Euro

Weitere Informationen finden Sie unter www.mood-cure.de.