Neu in Hamburg: Markthalle "Hobenköök"

Im Hamburger Oberhafen eröffnet diese Woche die "Hobenköök" – plattdeutsch für "Hafenküche". In der 600 Quadratmeter großen Industriehalle vereinen sich Markthalle und Restaurant. Der Fokus liegt auf regionalen, saisonalen Lebensmitteln.

Besondere Lebensmittel

Thomas Sampl, Neele Grünberg und Frank Chemnitz in der Hobenköök Hamburg Oberhafen

Thomas Sampl, Neele Grünberg und Frank Chemnitz in ihrer Hobenköök

In Hamburg gibt es eine neue Adresse für regionalen Genuss: Im Oberhafen, circa einen Kilometer südlich vom Hamburger Hauptbahnhof, öffnet die Hobenköök am 10. August ihre Türen. Seit 2016 gibt es das Hobenköök Catering. Jetzt kommen Markthalle und Restaurant dazu. Das Team um Spitzenkoch Thomas Sampl, Neele Grünberg und Frank Chemnitz bietet in der ehemaligen Logistikhalle ausgewählte Lebensmittel von bis zu 200 kleinen Lieferanten, Bauern und Manufakturen rund um Hamburg an: klassische und besondere Obstsorten aus dem Alten Land, frisches Gemüse, saftiges Brot, bestes Fleisch und Wurst, Käse, Fisch, Hamburger Craft Beer, Spirituosen, Marmeladen, Gewürze und mehr. Tolle regionale Produkte, die man auf Wochenmärkten erhält, und die man hier montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr kaufen kann. Neele Grünberg: „Wir wollen den Produzenten ein Gesicht geben, vom Land in die Stadt vom Feld auf den Teller sozusagen.“ Neben dem regionalen Angebot gibt es weitere tolle Erzeugnisse: eine gute Auswahl an Weinen und Olivenölen zum Beispiel.

Kreative Küche

Äpfel in Kisten in der Hobenköök in Hamburg

Der Einkaufsbereich mit Blick auf die offene Küche

Wer nach dem Einkauf Appetit hat, kann direkt vor Ort probieren. Mitten in der Halle befindet sich das Restaurant mit offener Küche, in der jeden Tag neue, köstliche Gerichte, Säfte und Smoothies aus den Marktprodukten kreiert werden. Für den Mittagstisch und die Abendkarte wird alles verarbeitet. Am Wochenende gibt es ein Langschläfer-Frühstück. Thomas Sampl: "Unser Herz schlägt für eine einfache, authentische und überraschende Küche."  Stöbern und einkaufen, gut essen, trinken und verweilen in besonderer Kulisse – hier im Oberhafen sollen Genießer auf ihre Kosten kommen und die Vielfalt regionaler, saisonaler Lebensmittel erleben. Die Hobenköök ist unter anderem Mitglied der Slow Food Organisation, die sich für authentisch regionale Esskultur, traditionelles Lebensmittelhandwerk, artgerechte Tierhaltung und verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei einsetzt. Und Hobenköök ist Teil der Regionalwert AG Hamburg – einem Verbund aus Bauernhöfen, Lebensmittel-Handwerkern, Händlern und Gastronomen aus Norddeutschland, mit dem Ziel gemeinsam an einer ökologischen, sozial fairen und regionalen Versorgung zu arbeiten.

Hobenköök GmbH
Stockmeyerstraße 43
20457 Hamburg
Öffnungszeiten
Markthalle: Mo bis Sa 08.00-21.00 Uhr
Restaurant: Mo bis Fr 11.30-22.00 Uhr, Sa 09.00–22.00,
So 09.00-08.00
www.hobenkoeoek.de

nach oben