Limitierte Biere von Ratsherrn

Süffig-leichte Sauerbiere und ein mächtig-cremiges Stout: In der Hamburger Mikrobrauerei von Ratsherrn wurden drei neue Biersorten entwickelt, die es jetzt in limitierter Auflage gibt.
Limitierte Biere von Ratsherrn Hanseat und Noctopus

Besonders und limitiert: 3 neue Biere von Ratsherrn

Braumeister Ian Pyle hat sich von der hanseatischen Braukunst inspirieren lassen, genauer von einem Exportschlager aus der Renaissance: Die saure Hamburger Weisse wurde in vielen Teilen Europas getrunken und war Vorreiter für Bierstile wie Berliner Weisse und Gose – ebenfalls Unterarten vom Sauerbier. Um das Beste der historischen Sauerbiere zu vereinen, tüftelte Ian an zwei neuen Biersorten in der Ratsherrn-Brauerei. Herausgekommen ist zum einen das Hanseatic Historic Sour Ale – angenehm sauer, frisch, süffig. Zum anderen das Hanseatic Historic Sour Ale New England Style, was mit U.S.-Hopfensorten verfeinert wurde und darüber hinaus besonders hopfig schmeckt. Beide Biere haben einen Alkoholgehalt von 5,2 Prozent und schmecken wunderbar zu zartem Fleisch, etwa Kalb, Geflügel oder Schweinefilet.
Zum Nachtisch empfiehlt sich das dritte neue Bier von Ratsherrn: Ein tiefschwarzes Imperial Stout. Das Noctopus (8,8 Prozent Alkohol) glänzt mit Aromen von Schokolade, Kaffee und Sherry. Wer möchte, genießt das intensive, cremige Bier pur oder zu einem Schokoladen-Dessert.
Die limitierten Biere von Ratsherrn gibt es im Craft Beer Store Hamburg.
Preise für eine 0,33 Liter Flasche:
Hanseat: 2,49 €
Hanseat New England: 2,99 €
Noctopus: 3,49 €

Craft Beer
Die Craft Beer Bewegung sorgt immer wieder für neue Farbtupfer in der deutschen Bierkultur. Ihr Erfolgsrezept: Traditionelles Handwerk, gepaart mit Kreativität und Innovationskraft. Der Weg führt weg von homogener Massenware, hin zum vielseitigen Genussbier.
nach oben