Köstliche Nusssnacks von "nussique"


Was für ein Snack! Denn dieser Nusssnack von "nussique" besteht nur aus gewürzten Cashewkernen und schmeckt nach Kräutern, Chili oder Zwiebeln.
Drei Sorten gewürzte Cashewkerne von nussique
Drei Sorten gewürzte Cashewkerne von nussique
© Nussique

Drei Sorten nussique gibt es, die alle ohne Geschmacksverstärker und mit natürlichen Zutaten auskommen. Deftig wird es mit der Sorte Cashew-Bavarian, die mit Bärlauch und Röstzwiebeln veredelt ist. Cashew-Mexican heizt mit Chili ordentlich ein. Cashew Italian ist mit italienischen Kräutern verfeinert und passt damit perfekt zum Glas Wein am Abend.

Die verwendeten Cashewkerne stammen aus Indien. Damit die Gewürze auf den Cashews haften, verwendet nussique Gummi arabicum, der aus dem afrikanischen Akazienbaum gewonnen wird. Dann wird geröstet: per Heißluftverfahren und ganz ohne zusätzliches Öl.

Die Gründer von nussique: Anna Hetzner und Daniel Thorwarth
Die Gründer von nussique: Anna Hetzner und Daniel Thorwarth
© Nussique

nussique wurde im Herbst 2018 von den Studenten Anna Hetzner und Daniel Thorwarth gegründet, die die Cashews bislang noch in Eigenregie selbst von Hand produzieren. Wir finden: Diese Liebe zum Detail schmeckt man!

Die nussige Nascherei kostet 3,90 Euro pro 70 g und ist online, sowie in einigen Edeka-, Rewe- und Marktkauffilialen erhältlich.

Weitere Infos finden Sie hier: www.nussique.de