Bens Beste im August 2022

Im Hochsommer geht es bei unserem Getränke-Redakteur aromenstark und saftig zu — bei innovativen Aperitiven mit und ohne Alkohol, einem deutschen Wein-Klassiker und maritim anmutendem Gin.
Bens Beste im August 2022
Bens Beste im August 2022
© Tobias Pankrath

1. Feine Balance

Quittensaft für eine elegante Frucht, weißer Pai-Mu-Tan-Tee für die Leichtigkeit und Tahiti-Vanille für Komplexität — so trumpft der neue „Sparkling Juicy Tea“ von van Nahmen mächtig auf. 8,50 Euro, über www.vannahmen.de

2. Gesucht und gefunden

Wer hätte gedacht, dass Rosé und Vodka so gut harmonieren? Der „Vosé“ überzeugt pur auf Eis, mit Soda oder Tonic sowie als vielseitiger Mixpartner für Cocktails. 19,90 Euro, über www.tastillery.de

3. Kabinettstückchen

Perfektes Süße-Säure-Spiel, schiefrige Würze und eine animierende Frucht bei nur etwa 8 Volumenprozent Alkohol — damit sucht fruchtsüßer Riesling Kabinett von der Mosel weltweit seinesgleichen. Welche der Spitzenlagen den eigenen Geschmack am besten trifft, lässt sich dabei nur übers Probieren herausfinden. Das „Graacher Himmelreich“ vom Weingut Max Ferd. Richter und die „Wehlener Sonnenuhr“ von Schloss Lieser bieten sich wunderbar für eine fein nuancierte Vergleichsprobe an. 13,50 Euro bzw. 14,90 Euro, über www.gute-weine.de

4. Seetüchtig

Im „Cabinet of Curiosities“ tobt sich Hendrick’s mit besonderen Gin-Abfüllungen aus. Der maritime „Neptunia“ mit Seegras und Küstenkräutern setzt die Reihe auf grandiose Weise fort. 39,90 Euro, über www.tastillery.de

Weitere Inspiration