Das neue Kochbuch »New York«: Eine kulinarische Weltreise


Mit dem Buch »New York« von John Wang und Storm Garner begibt man sich auf eine kulinarische Reise in über 40 Länder der Welt. Die Streetfood-Rezepte und die dazugehörigen individuellen Geschichten stammen von den Menschen, die ihre Nationalgerichte auf eine einfache authentische Art auf dem Queens Night Market in New York verkaufen.
Queens Night Market
Besondere Abendstimmung auf dem Queens Night Market in New York.
© Christian Verlag/John Taggart

Wo sollte ein so facettenreicher Food-Market zu finden sein, wenn nicht in der Foodie-Metropole New York? John Wang, der Gründer des Queens Night Market, wollte einen Ort schaffen, an dem jeder willkommen ist, egal welcher Nationalität er angehört oder wie viel er verdient. 2015 verwirklichte er sich mit der Eröffnung des Marktes seinen Traum. Für ihn stand die "Würdigung der Menschen, ihres Essens und ihrer Geschichten" und die Erschwinglichkeit der Gerichte im Fokus. Alle Gerichte kosten maximal 6 Dollar, damit auch jeder in den Genuss des guten Essens kommt. Die bunte Vielfalt der Stadt spiegelt sich auch im Markt und somit im Buch wider. 

Ohno Kaukswe
Ohno Kaukswe ist eine Kokossnuss-Hähnchen-Suppe mit Nudeln, die in Myanmar zum Frühstück, als Snack oder auf Partys gegessen wird.
© Christian Verlag/John Taggart

Das Buch steckt voller überraschender Rezepte für Neuentdecker und ermöglicht es in die unterschiedlichsten Kulturen und Geschichten einzutauchen. Neben bekannten Gerichten wie Jerk Chicken aus Jamaika oder Baklava aus dem Kosovo, gibt es auch ungewöhnliche Rezepte wie Taameyya (Falafel) aus Ägypten, Khoresht Karafs (Eintopf mit Stangensellerie) aus dem Iran oder Ohno Kaukswe (Kokosnuss-Hähnchen-Suppe) aus Myanmar. Der Portugiese Joey Batista beispielsweise gibt Einblicke in seine Kindheit und in die kulinarische Welt Portugals. Er präsentiert sein liebstes Rezept für Pastéis de Nata, portugiesische Puddingtörtchen, die er frisch zubereitet auf dem Markt verkauft.

Pastéis de Nata
Die portugiesische Puddingtörtchen kommen ursprünglich aus Lissabon. 
© Christian Verlag/John Taggart

Und dann ist da noch die Liebe zum Detail. Die einzelnen Gerichte sind nicht nur mit malerischen Illustrationen, persönlichen Fotos und Tipps versehen, auch die individuellen Geschichten der Menschen stehen im Mittelpunkt. So bekommt jedes Rezept einen ganz einzigartigen und persönlichen Touch, welcher für eine Menge Spaß beim Nachkochen und -backen sorgt. Wenn in den Rezepten Lebensmittel zum Einsatz kommen, welche nicht in den klassischen Supermärkten erhältlich sind, gibt das Buch Anhaltspunkte und Tipps, wo es die Produkte zu kaufen gibt oder schlägt dem Leser alternative Produkte vor.

Das Cover vom Buch »New York«.
Das Cover vom Buch »New York«.
© Christian Verlag
John Wang & Storm Garner
»New York. 88 neue Kultrezepte aus über 40 Ländern.« 
Preis: 26,99 Euro
Christian Verlag, verlagshaus24

Zum Weiterstöbern: