Weniger ist mehr: Nuss-Cremes von Lini’s Bites


Vegane, glutenfreie Snacks, frei von raffiniertem Zucker und unnötigen Zusatzstoffen: Dafür steht das Münchener Food-Startup „Lini’s Bites“. Nun hat Gründerin Eileen Pesarini zwei Nuss-Cremes entwickelt, die durch den Einsatz weniger Zutaten glänzen.
"Lini's Bites"-Gründerin Eileen Pesarini mit den beiden neuen Nuss Spreads
"Lini's Bites"-Gründerin Eileen Pesarini mit den beiden neuen Nuss Spreads
© Lini's Bites

Die neuen Spreads kommen mit nur drei bzw. vier Bio-Zutaten aus – gerade diese Einfachheit verleiht den Cremes einen besonders nussigen Geschmack und macht sie zudem cremig-streichzart. Bei der Rezeptur liegt der Fokus ganz klar auf der Nuss: So sind in der Sorte Hazelnut Nougat 45% Haselnüsse enthalten,  Cashew Caramel besteht sogar zu 53% aus Cashewkernen. Hinzu kommen lediglich Kokosblütenzucker und Kakaopulver bzw. Kakaobutter und Kokosmilchpulver. Der Kokosblütenzucker verleiht beiden Cremes eine leicht malzige Süße. Während die Haselnuss-Nougat-Creme sehr intensiv und voll schmeckt, ist der Cashew-Spread etwas weicher im Geschmack. Wie alle Produkte von Lini’s Bites sind die neuen Nuss-Cremes frei von raffiniertem Zucker, vegan und glutenfrei. Auch auf sämtliche Zusatzstoffe, Palmöl und Soja wird gänzlich verzichtet.

Die neuen Nuss-Spread-Sorten von Lini's Bites: Hazelnut Nougat (l.) und Cashew Caramel (r.)
Die neuen Nuss-Spread-Sorten von Lini's Bites: Hazelnut Nougat (l.) und Cashew Caramel (r.)
© Lini's Bites

Die Spreads sind eine tolle Alternative zu herkömmlichen Nuss-Cremes und schmecken wunderbar auf einem Croissant oder Brot. Sie peppen auch jede Smoothie Bowl als Highlight-Topping auf – und schmecken herrlich pur vom Löffel als kleine Nascherei zwischendurch. Die beiden Sorten Hazelnut Nougat und Cashew Caramel liegen preislich bei etwa 5,95 Euro pro Glas (200g). Neben den Spreads gibt es noch verschiedene Riegel und Pralinen von Lini’s Bites. Weitere Informationen unter linisbites.de