Penne: Infos und Tipps

Penne sind neben Rigatoni beliebte kurze Nudelsorten in Röhrenform. Im Vergleich zu Rigatoni sind sie jedoch nicht gerade, sondern schräg geschnitten. Man unterscheidet bei Penne zwei Sorten: Penne rigate mit geriffelter Oberfläche und Penne Lisce mit glatter Oberfläche. Auf dieser Oberfläche halten Saucen wie Tomatensauce, Pesto oder Arrabiata besonders gut. 

Auch für kalte Speisen wie Nudelsalat sind Penne sehr gut geeignet. Mit einem leckeren Dressing und Ihren Lieblingszutaten ist im Handumdrehen ein leckerer Salat für den Grillabend oder das Partybuffet gezaubert.

So werden Penne zubereitet

Penne werden al dente – also bissfest – serviert. Je nach Packungsanleitung kochen sie etwa 6 bis 8 Minuten in sprudelndem, gesalzenem Wasser. Pro Personen können Sie etwa 100 Gramm der Pasta rechnen.

Zum Weiterstöbern

Fettuccine
Plus Ruhezeit
380 kcal 12 g Eiweiß 12 g Fett 53 g KH
Rigatoni mit Hähnchenragout
Rigatoni zählen zu den beliebtesten Pasta-Sorten in Italien. Sie passen perfekt in Aufläufe und schmecken köstlich mit Sauce, denn diese verteilt sich besonders gut auf und in den kurzen Röhrennudeln mit geriffelter Oberfläche.
Spaghetti
Spaghetti schmecken lecker, sind schnell zubereitet und vielseitig komibinierbar - kein Wunder, dass sie so beliebt sind. Hier finden Sie leckere Rezepte!
nach oben