Nudelauflauf: einfache & raffinierte Rezepte

Wenn der Nudelauflauf vorbereitet ist, übernimmt die restliche Arbeit der Backofen. Heiß und goldbraun überbacken kommt er dann aus dem Ofen und macht alle satt und glücklich. Probieren Sie unsere tollen Rezepte für Nudelauflauf!

Einfache Rezepte für Nudelauflauf

Nudelauflauf mit Kruste
Die Käse-Brösel-Kruste ist das absolut Leckerste vom ganzen Auflauf. Damit alle etwas davon abbekommen wird er auf dem Blech gemacht!
50 Min.
800 kcal 35 g Eiweiß 42 g Fett 69 g KH
Spinat-Nudel-Auflauf
Was das Beste ist? Die Nudeln garen beim Backen einfach in der Brühe-Sahne-Mischung.
45 Min.
883 kcal 36 g Eiweiß 53 g Fett 60 g KH
Wurst-Nudel-Auflauf
Die Nudeln garen mit Bratwurstklößen und Tomatensauce im Ofen. Raffiniert und total unkompliziert!
45 Min.
906 kcal 39 g Eiweiß 47 g Fett 76 g KH
Blitz-Nudelauflauf
Gabelspaghetti werden schnell vorgekocht und kommen mit Eiersahne, Brokkoli, Tomaten und Käse erst aufs Blech und dann in den Backofen.
30 Min.
640 kcal 31 g Eiweiß 34 g Fett 50 g KH
Hähnchen-Nudel-Auflauf
Der Clou an diesem Nudelauflauf: zartes Hähnchenfleisch und eine Haube aus geschmolzenem Mozzarella.
50 Min.
532 kcal 42 g Eiweiß 20 g Fett 41 g KH
Schinken-Nudel-Auflauf
Kochschinken, Lauch und Sahne geben in diesem Nudelauflauf den Ton an. Superlecker!
30 Min. plus Garzeit 1 Stunde
912 kcal 46 g Eiweiß 54 g Fett 57 g KH
  Nudelauflauf mit weißen Bohnen
Unser neuer Veggie-Liebling: mit Bohnen, Tomaten und doppelt Käse.
20 Min. plus Backzeit
874 kcal 41 g Eiweiß 29 g Fett 100 g KH

Besondere Rezepte für Nudelauflauf

Garnelen-Nudel-Auflauf mit Taleggio
Fein austariert: Taleggio und Chili würzen und schärfen, Tomaten liefern die Fruchtaromen und Garnelen den Biss.
50 Min. plus Backzeit 20 Minuten
600 kcal 22 g Eiweiß 35 g Fett 45 g KH
Sizilianischer Nudelschnecken-Auflauf
Überraschen Sie Ihre Gäste mit diesem grandiosen Nudelauflauf: mit selbst gemachter Pasta, Hackfleisch und Tomaten-Sugo.
50 Min. plus Kühlzeit 4-5 Stunden plus Garzeit 2:20 Stunden
730 kcal 37 g Eiweiß 39 g Fett 50 g KH
  Nudelauflauf mit Rindergulasch
Oben „Mac and Cheese“, unten Gulasch - so wird aus einem einfachen Nudelauflauf eine kleine Sensation.
200 Min.
885 kcal 54 g Eiweiß 45 g Fett 60 g KH

Nudelauflauf: So einfach geht's!

Das Tolle am Nudelauflauf? Er ist schnell vorbereitet, die meiste Arbeit erledigt der Ofen und er macht viele satt. Die Zutaten kann man variieren. Es eignen sich alle Nudelsorten für einen Auflauf. Für Klassiker wie Lasagne, nimmt man Lasagneplatten. Für einen Makkaroni-Auflauf natürlich Makkaroni. Je nach Rezept werden die Nudeln vorgekocht oder kommen direkt mit allen anderen Zutaten und der Sauce in die Auflaufform. Als Sauce eignen sich Tomatensauce, Sahnesauce, eine Sahne-Ei-Mischung oder Béchamel-Sauce. Damit der Nudelauflauf schön saftig wird, aber nicht zu flüssig, sollte man sich an die Mengenverhältnisse im Rezept orientieren.

Nudeln und Sauce kann man nach Herzenslust mit weiteren Zutaten kombinieren. Zu einer Sahnesauce schmecken zum Beispiel Lauch und Kochschinken oder Lachs köstlich. Hackfleisch und Hähnchenfilet passen gut zur Tomatensauce.

Für den Nudelauflauf werden Nudeln, Sauce und weitere Zutaten gleichmäßig in einer Auflaufform oder einem tiefen Backblech verteilt. Für eine schöne Kruste, verteilt man zum Schluss geraspelten Hartkäse oder Mozzarellascheiben. Knusprig wird es mit Semmelbröseln und geriebenem Käse oder Butterflöckchen auf dem Auflauf.

Lasagne selber machen: So geht's
Mit selbst gemachten Nudelplatten, Bolognese und Béchamelsauce gibt es für Lasagne kein Halten mehr. Wir verraten Ihnen, wie Sie Lasagne ganz einfach selber machen können.
Pasta
Ob Spaghetti, Bandnudeln, Lasagne, Ravioli oder Gnocchi: Mit diesen Pasta Rezepten holen Sie sich die italienische Küche nach Hause. Neben unzähligen Nudelgerichten finden Sie leckere Rezepte für Pasta Saucen und Tipps aus unserer Kochschule.