Ofenkartoffeln: Rezepte und Zubereitungstipps


Ofenkartoffeln sind eine gute Alternative zu fetthaltigeren Kartoffelgerichten wie Bratkartoffeln, Pommes oder Kroketten. Ofenkartoffeln haben eine wunderbar knusprige Schale, obwohl sie nicht frittiert oder gebraten werden. Und mit einer kalorienarmen Füllung werden sie Teil einer ausgewogenen Ernährung.

Inhaltsverzeichnis

Rezepte für Ofenkartoffeln

Videorezepte für Ofenkartoffeln

Schauen Sie unseren Profiköchen zu, wie sie köstliche Ofenkartoffeln zubereiten – und kochen Sie sie einfach nach! Hier gelangen Sie zum Rezept für Ofenkartoffeln mit Bergkäse und Trüffel und zum Rezept für Ofenkartoffeln mit Ricotta und Pfifferlingen mit Druckansicht.

Ofenkartoffeln: So geht's

Für Ofenkartoffeln verwenden Sie am besten große, mehligkochende Kartoffeln. Diese werden bei der Zubereitung innen besonders weich und verbinden sich gut mit der zugefügten Sauce. Sie können Ofenkartoffeln auf unterschiedliche Art und Weise zubereiten: Säubern Sie die Kartoffeln gründlich, denn die Schale bleibt dran. Dann schneiden Sie sie an einer Seite ein, damit sie nicht aufplatzt. Sie können die Ofenkartoffeln dann mit Öl einpinseln, nach Geschmack mit Salz bestreuen und auf das Backblech legen. Dadurch wird die Schale beim Backen schön knusprig. Alternativ wickeln Sie die einzelnen Kartoffeln in Alufolie. Das hat den Vorteil, dass mehr Nährstoffe erhalten bleiben.

Wie lange kommen die Ofenkartoffeln in den Backofen?

Die Kartoffeln kommen für 45 bis 60 Minuten bei etwa 200 Grad in den Backofen. Um zu testen, ob die Kartoffel weich ist, stechen Sie mit einem Messer oder einer Gabel hinein. Spüren Sie einen Widerstand, braucht die Kartoffel noch Zeit. Gibt sie nicht nach, ist sie fertig zum Verzehr.

Tipp: Wenn Sie es eilig haben oder wenn Sie Ofenkartoffeln grillen möchten, kochen Sie die Kartoffeln circa 15 Minuten vor. So werden die Kartoffeln im Backofen oder in der Glut schneller gar.

Was passt zu Ofenkartoffeln?

Ofenkartoffeln eignen sich sowohl als leichtes Hauptgericht als auch als Beilage. Klassisch wird die Ofenkartoffeln mit Kräuterquark oder Sour Cream kombiniert. Gut dazu passt auch ein grüner Salat oder geräucherter Lachs. Wer es ganz natürlich mag, gibt etwas Butter und Salz in die Kartoffeln und lässt sie schmelzen. Beliebt ist es auch, geriebenen Käse in die noch heißen Kartoffeln zu geben, so dass dieser schmilzt. Ofenkartoffeln schmecken auch gut zu Fleisch oder gebratenen Fisch.

Tipp: Wenn Sie junge Kartoffeln verwendet haben, können Sie die Schale mitessen. Sind die Kartoffeln schon älter und die Schale ist härter, löffeln Sie die Kartoffeln aus der Schale heraus.

Zum Weiterstöbern