Blumenkohl-Crème-brûlée

Blumenkohl-Crème-brûlée
Foto: Heino Banderob
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Alkohol, Schalen- und Krustentiere, Raffiniert, Hauptspeise, Auflauf, Backen, Braten, Dünsten, Kochen, Eier, Gemüse, Kräuter, Meeresfrüchte, Milch + Milchprodukte

Pro Portion

Energie: 798 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 68 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Blumenkohl

g g Schalotten

Bio-Zitrone

g g Butter

Salz

Zucker

El El trockener Wermut (z. B. Noilly Prat)

ml ml Schlagsahne

Eigelb (Kl. M)

El El Birnendicksaft (Reformhaus)

El El Olivenöl

Riesengarnelen (roh, mit Kopf und Schale, à 120 g)

Knoblauchzehen (leicht angedrückt)

Stiel Stiele Thymian

Tl Tl brauner Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen. Blumenkohl in kleinen Röschen vom Strunk schneiden, größere dabei halbieren. Schalotten fein schneiden. Von der Zitrone die Hälfte der Schale fein abreiben, den Saft auspressen.
  2. 50 g Butter in einem breiten Topf zerlassen, Schalotten und Blumenkohlröschen darin ohne Farbe andünsten. Mit Salz und 1 Prise Zucker würzen. Mit dem Wermut ablöschen, einkochen lassen und mit der Sahne auffüllen.
  3. Den Blumenkohl in 20-25 Minuten zugedeckt weich kochen. 5 Minuten vor Garzeitende mit Zitronenschale und 2-3 El Zitronensaft würzen.
  4. Blumenkohl in einem Küchenmixer sehr fein pürieren, durch ein feines Sieb streichen und leicht abkühlen lassen. Eigelb dazugeben und gut durchmixen.
  5. Die Masse auf 2 runde, hitzebeständige Formen (à 300 ml Inhalt) verteilen. Die Formen in eine Saftpfanne stellen, die Saftpfanne bis knapp unter den Rand der Formen mit heißem Wasser auffüllen. Die Masse im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten 80 Minuten bei 130 Grad stocken lassen (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert). Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und bis zum Servieren 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  6. Kurz vor dem Servieren den Birnendick-saft mit 4 El Olivenöl verrühren. Die Garnelen längs halbieren, ausspülen, dabei den schwarzen Darm entfernen. Gut trockentupfen. Garnelenhälften mit 1-2 El Zitronensaft beträufeln, mit Salz würzen.
  7. Restliches Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Garnelen auf der Schnittseite 2-3 Minuten darin braten, dabei Knoblauch, Thymian und restliche Butter dazugeben.
  8. Die Crème mit dem braunen Zucker bestreuen und zügig mit einer Lötlampe oder einem Crème-brûlée-Brenner goldbraun karamellisieren. Dann ca. 1 Minute abkühlen lassen, damit die Karamellschicht fest wird. Blumenkohl-Crème-brûlée mit den Garnelen und dem Birnenöl servieren.

Mehr Rezepte