Risotto mit Krebsschwänzen

4
Aus essen & trinken 4/2006
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 rote Pfefferschoten
  • 1.5 El Krebsbutter
  • 350 g Risottoreis
  • 150 ml Weißwein
  • 800 ml Hummerfond
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 250 g Krebsschwänze (in Lake)
  • 1 Bund Kerbel
  • 80 ml Olivenöl
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 636 kcal
Kohlenhydrate: 70 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 29 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel fein würfeln. Knoblauch fein hacken. Pfefferschoten längs halbieren, entkernen und quer in feine Streifen schneiden. Krebsbutter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Pfefferschoten glasig dünsten. Risottoreis zugeben und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und unter Rühren vollständig einkochen. Hummerfond erhitzen, nach und nach zum Reis geben und offen bei milder bis mittlerer Hitze 20-25 Minuten ausquellen lassen. Kräftig mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Kurz vor Ende der Garzeit die Krebsschwänze zugeben und im Risotto erwärmen.
  • Einige Kerbelstiele zum Garnieren beiseite legen. Den restlichen Kerbel von den Stielen zupfen, grob hacken und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in der Moulinette fein zu Kerbelöl pürieren. Den Risotto in einer Schüssel anrichten und mit Kerbel garnieren. Das Kerbelöl dazu servieren.
nach oben