Bouillabaisse-Gelee mit Salat und Senfsauce

1
Aus essen & trinken 4/2006
Kommentieren:
Bouillabaisse-Gelee mit Salat und Senfsauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Gelee
  • 200 g Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Fenchelknolle, (ca. 300 g)
  • 200 g Bundmöhren
  • 200 g Porree
  • 400 g Strauchtomaten
  • 2 Knurrhähne, (à 150 g, küchenfertig)
  • 2 Rotbarben, (à 200 g, küchenfertig)
  • 1 Rotbarsch, (ca. 900 g, küchenfertig)
  • 4 El Olivenöl
  • 1 El Tomatenmark
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml trockener Wermut, (z. B. Noilly Prat)
  • 1 Dose Tomaten, (400 g EW)
  • 2 Döschen Safranfäden, (à 0, 1 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schale von 1/2 unbehandelten Orange (dünn abgeschält)
  • 6 Stiele Thymian
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 2 Lorbeerblätter
  • 9 Blätter weiße Gelatine
  • 3 Stiele Estragon
  • 3 Stiele Dill
  • 50 g Garnelen
  • Zitronensaft, zum Beträufeln
  • Sauce und Salat
  • 1 Eigelb, (Kl. M)
  • 2 El mittelscharfer Senf
  • 1 Tl Senfkörner, geröstete, gemahlene
  • 1 El Zitronensaft
  • 125 ml Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Ciabatta
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl, zum Beträufeln
  • 40 g Kopfsalate
  • 30 g Feldsalat

Zeit

Arbeitszeit: 210 Min.

Nährwert

Pro Portion 295 kcal
Kohlenhydrate: 12 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 24 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Gelee Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Fenchel, Möhren und Porree putzen, waschen und fein würfeln. Tomaten grob zerschneiden. Schwänze und Flossen der Fische abschneiden. Fische gründlich abspülen, mit Küchenpapier tro-ckentupfen und in grobe Stücke schneiden.
  • Öl in einem großen flachen Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Fenchel und Möhren zugeben und bei mittlerer Hitze 15 Minuten dünsten. Fischstücke zugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Tomatenmark zugeben und 30 Sekunden mitrösten. Mit Wein und Wermut ablöschen und einkochen. Dosen- und Strauchtomaten, Safran und 400 ml kaltes Wasser zugeben. Offen bei mittlerer Hitze einmal aufkochen, dabei leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Hitze reduzieren und die Fisch-Gemüse-Mischung 50 Minuten bei sehr milder Hitze kochen lassen.
  • 10 Minuten vor Ende der Garzeit Orangenschale, Thymian, Rosmarin und Lorbeer zugeben. Von der Kochstelle nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Ein Mulltuch auf einen zweiten Topf legen und den Fond durchgießen, dabei gut ausdrücken. Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
  • Estragonblätter und Dillästchen abzupfen, fein hacken. Shrimps mit Salz und Zitronensaft würzen, in den Kräutern wälzen und auf 8 Förmchen (à 180 ml Inhalt) verteilen. Fond erwärmen, Gelatine tropfnass darin auflösen. Fond kalt stellen, bis er leicht geliert, dabei öfter umrühren. Förmchen mit Fond auffüllen und über Nacht kalt stellen.
  • Für die Senfsauce Eigelb mit Senf, Senfkörnern und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Öl zuerst tropfenweise, dann in dünnem Strahl zügig unterrühren. Sauce mit Salz, Pfeffer und 2-3 El Wasser verrühren und zugedeckt kalt stellen.
  • Kurz vorm Servieren das Brot in dünne Scheiben schneiden, mit Knoblauch einreiben, mit Olivenöl beträufeln. Unter dem vorgeheizten Backofengrill goldbraun rösten.
  • Salate waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Förmchen kurz in warmes Wasser tauchen, das Gelee mit einem Messer vom Rand lösen und stürzen. Salat in einer Schüssel mit der Senfsauce mischen und mit Sülze und Brotscheiben auf einer Platte servieren.