Osterkuchen

Osterkuchen
Foto: Olaf Szczepaniak
Fertig in 2 Stunden 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 427 kcal, Kohlenhydrate: 52 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
12
Portionen

ml ml Milch

Würfel Würfel frische Hefe (42 g)

g g Zucker

g g Mehl

g g Butter (weich)

Eier (Kl. M)

Salz

g g Rosinen

g g Zitronat

g g Orangeat

Eigelb (Kl. M)

g g Mandelkerne (blanchiert)

El El Hagelzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Vorteig die Milch leicht erwärmen. Zerbröselte Hefe und Zucker darin auflösen. 100 g Mehl zugeben und gut verrühren. Zugedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Boden einer viereckigen Springform (24x24 cm, ersatzweise eine runde Springform mit 24 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Den Rand dünn mit 10 g Butter einpinseln.
  3. Restliches Mehl in eine Schüssel sieben. Eier, 1 Prise Salz, restliche Butter, Rosinen, Zitronat, Orangeat und den aufgegangenen Vorteig zugeben. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten, zähflüssigen Teig kneten. Teig in die Springform füllen, zugedeckt an einem warmen Ort in 45 Minuten auf das doppelte Volumen aufgehen lassen.
  4. Eigelb mit 2 El kaltem Wasser verrühren und die Oberfläche des Teiges damit vorsichtig einpinseln. Mandeln darauf verteilen und mit Hagelzucker bestreuen.
  5. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 150 Grad) 35-40 Minuten backen. Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann aus der Springform lösen, servieren.