VG-Wort Pixel

Rosmarin-Rehspieße mit Pfifferlingen

essen & trinken 7/2006
Rosmarin-Rehspieße mit Pfifferlingen
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 495 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 44 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Rehrückenfleisch (ohne Knochen, küchenfertig)

Scheibe Scheiben durchwachsener Speck (dünn)

Zweig Zweige Rosmarin (10-12 cm lang)

g g Pfifferlinge

Zwiebel

g g Butter

El El Öl

Salz

Pfeffer

g g Bundmöhren (schlank)

Zucker

ml ml Orangensaft

Bund Bund Basilikum

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Rehfleisch in 16 gleich große Stücke schneiden. Speckscheiben der Länge nach halbieren und jedes Fleischstück mit 1/2 Speckscheibe umwickeln. Die Rosmarin- zweige am Ende leicht anspitzen. Auf jeden Zweig 4 Fleischstücke stecken. Zugedeckt beiseite stellen.
  2. Pfifferlinge putzen, kurz waschen und gut abtropfen lassen. Die größeren Pilze halbieren. Zwiebel fein würfeln. 20 g Butter und 1 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Pfifferlinge darin unter Wenden anbraten, Zwiebel zugeben und mitbraten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen. Inzwischen die Möhren schälen, dabei 1 cm Grün stehen lassen. Die Möhren längs halbieren und schräg in ca. 4 cm große Stücke schneiden.
  3. Restliche Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Möhren zugeben, mit Zucker bestreuen und kurz karamellisieren. Mit Orangensaft ablöschen und zugedeckt 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pilze zugeben und weitere 5 Minuten zugedeckt dünsten. Basilikumblätter abzupfen, grob zerschneiden und zum Schluss unter das Gemüse heben.
  4. Inzwischen die Rehspieße leicht salzen und pfeffern. Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spieße bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3-4 Minuten darin braten. Mit dem Gemüse servieren. Dazu passen Stampfkartoffeln.