Spinatknödel mit Pfifferlingen oder Roter Bete

essen & trinken 8/2006
Spinatknödel mit Pfifferlingen oder Roter Bete
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 370 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Knödel

g g Weißbrot (altes, (2-3 Tage alt))

El El Milch

g g Baby-Blattspinat

Salz

Zwiebel (50 g)

g g Butter

Muskat

g g Ricotta (ital. Frischkäse)

El El glatte Petersilie (gehackt)

El El Kerbel (gehackt)

g g Bergkäse

Ei (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

El El Semmelbrösel (30 g)

Speisestärke (zum Bearbeiten)

Rote Bete

Bund Bund junge Rote Bete (mit Grün (5-6 Stück, à 70 g))

Salz

El El Rotweinessig

El El Öl

Pfeffer

Zucker

g g Butter

Salbeiblätter

Pfifferlingsragout

g g Pfifferlinge

Schalotte

El El Öl

ml ml Schlagsahne

Salz

Pfeffer

Stiel Stiele Majoran

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Knödel das Brot in kleine Würfel schneiden und mit lauwarmer Milch mischen. Spinat putzen, waschen, in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Spinat mit den Händen sehr gut ausdrücken und fein hacken. Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne in der Butter glasig dünsten. Spinat zugeben, kurz durchschwenken, mit Salz und Muskat abschmecken. Ricotta in einem Küchentuch gut ausdrücken. Kräuterblätter fein hacken. Bergkäse grob raspeln. Alle Zutaten mit Ei, Eigelb und Bröseln mit den Händen gut mischen. Zugedeckt 30 Minuten quellen lassen.
  2. Rote Bete putzen, die zarten Blätter aufbewahren. Knollen in Salzwasser 45-50 Minuten weich kochen, abgießen und ausdämpfen lassen. Rote Bete schälen und noch warm in Scheiben schneiden. In einer Arbeitsschale mit Rotweinessig, Öl und 3 El Wasser marinieren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.
  3. Pfifferlinge putzen, kurz in stehendem Wasser waschen und sorgfältig abtropfen lassen. Schalotte fein würfeln. Schalotten und Pfifferlinge in einer Pfanne im Öl stark anbraten. Mit Sahne auffüllen und sämig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Majoranblättchen abzupfen und grob hacken.
  4. Brotmasse zu 8 Knödeln formen, dabei mit den Händen richtig fest zusammenpressen. Knödel einzeln in wenig Stärke wenden. In einem großen Topf in siedendes Salzwasser gleiten lassen. Sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen noch 10 Minuten ziehen lassen.
  5. Butter aufschäumen, Salbeiblätter zugeben. Pfifferlingsragout erwärmen, Majoran zugeben. Pilzragout und Rote Bete mit grob zerzupften Rote-Bete-Blättern getrennt auf Tellern anrichten. Mit den Knödeln servieren.
Spinatknödel mit Pfifferlingen oder Roter Bete
© Anke Schütz