VG-Wort Pixel

Süßer Seeteufel mit Reisnudeln und Paprika-Chutney

essen & trinken 8/2006
Süßer Seeteufel mit Reisnudeln und Paprika-Chutney
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 830 kcal, Kohlenhydrate: 54 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 52 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Paprika-Chutney

g g rote Paprikaschoten

g g Zwiebeln

g g Zucker

ml ml Apfelessig

Sternanis

Tl Tl Senfsaat

Tl Tl Koriandersaat (gemahlen)

Tl Tl Piment (gemahlen)

Salz

Reisnudeln mit Macadamia-Pesto

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehe

grüne Chilischote

g g Macadamianusskerne (geröstet, gesalzen)

Bio-Limetten

Salz

El El Olivenöl

g g Reisnudeln (ca. 6 mm breit, Asialäden)

Frühlingszwiebeln

g g Salatgurke

Bund Bund Koriandergrün

Seeteufel

g g Seeteufelfilet (küchenfertig, ohne Haut)

g g Ingwer (frisch)

El El Olivenöl

g g Zucker

g g Butter

Meersalz (grob)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Chutney (am besten am Vortag) die Paprikaschoten vierteln und entkernen. Paprikaviertel mit der Hautseite nach oben unter dem vorgeheizten Grill 6-8 Minuten rös-ten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprikaviertel 10 Minuten mit einem feuchten Tuch abdecken, dann häuten und in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln pellen und ebenfalls in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln und Paprika in einem Topf mit Zucker, Essig, Sternanis, Senfsaat, Koriander und Piment mischen. Einmal aufkochen lassen, dann bei mittlerer bis schwacher Hitze 60-70 Minuten offen einkochen lassen, bis ein dickflüssiges, leicht glänzendes Chutney entstanden ist. Mit Salz würzen und abkühlen lassen.
  2. Für den Pesto den Ingwer schälen und fein würfeln. Knoblauch grob hacken. Von der Chilischote den Stiel entfernen, die Schote mit Kernen fein schneiden. Macadamianüsse mit Knoblauch, Chili und Ingwer im Blitzhacker fein zermahlen. Limetten heiß abwaschen und gut trockenreiben. Von 1 Limette die Schale fein abreiben und unter die Nussmasse mischen.
  3. Die Schale der zweiten Limette in feine Streifen schneiden oder in Zesten abziehen, 4 El Saft auspressen. Limettensaft und -schale mit etwas Salz und Olivenöl zu einer Vinaigrette verrühren.
  4. Die Reisnudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen, abschrecken und abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in sehr feine Streifen schneiden. Zwiebelstreifen für 10 Minuten in kaltes Wasser legen, dann gut abtropfen lassen. Die Gurke streifig schälen, dann der Länge nach zuerst in Scheiben und dann in schmale, nudelartige Streifen schneiden. Gurkenstreifen leicht mit Salz mischen und in einem Sieb abtropfen lassen. Koriandergrün von den Stielen zupfen und grob schneiden.
  5. Nudeln und Gurkenstreifen vorsichtig mit Koriandergrün, Limettenvinaigrette und jeweils der Hälfte Frühlingszwiebeln und Macadamia-Pesto mischen und mit einem Klecks Paprika-Chutney auf Tellern anrichten.
  6. Seeteufelfilets in 16 ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, den Ingwer schälen und fein hacken.
  7. Das Öl in 2 beschichteten breiten Pfannen erhitzen, die Fischscheiben darin bei starker Hitze pro Seite 1 Minute anbraten. Den Zucker gleichmäßig darüberstreuen, Fischscheiben wenden, so dass sie mit der Zuckerseite nach unten liegen. Die Butter und den gehackten Ingwer dazugeben und den Fisch auf einer Seite leicht karamellisieren lassen. Erneut wenden, mit etwas grobem Meersalz bestreuen, auf die Teller verteilen und mit den restlichen Frühlingszwiebeln bestreuen. Restliches Chutney und restlichen Pesto getrennt dazu servieren.