Hirsch aus dem Wok

4
Aus essen & trinken 10/2006
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 0.5 Knoblauchzehe
  • 1 Tl schwarze Pfefferkörner
  • 0.5 Tl Kardamomsaat
  • 400 g ausgelöstes Hirschrückenfleisch (küchenfertig)
  • 10 g frischer Ingwer
  • 1 rote Paprikaschote
  • 150 g Shiitake-Pilze
  • 1 Sternanis
  • 40 g Pflaumenmus
  • 0.5 Tl Sambal Oelek
  • 6 El Sojasauce
  • 5 El Öl
  • 200 ml Wildfond
  • 0.5 Tl Speisestärke
  • 0.5 Bund Koriandergrün

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 290 kcal
Kohlenhydrate: 12 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Knoblauch grob würfeln. Mit Pfefferkörnern und Kardamomsaat in einem Mörser fein zerstoßen. Hirschfleisch in 1 cm dünne Scheiben schneiden und mit der Pfefferpaste würzen.
  • Ingwer fein hacken. Paprika putzen, vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Shiitake-Pilze putzen, die Stiele entfernen, größere Kappen halbieren.
  • Sternanis im Mörser fein zerstoßen. Dann mit Pflaumenmus, Sambal oelek und 3 El Sojasauce verrühren.
  • Wok stark erhitzen. 3 El Öl zugeben und das Fleisch in 2 Portionen darin kurz, aber sehr stark anbraten. Aus dem Wok nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. Wok säubern.
  • Wok wieder stark erhitzen und das restliche Öl zugeben. Paprika, Pilze und Ingwer darin unter Schwenken 3-4 Minuten braten. Mit Wildfond und restlicher Sojasauce ablöschen. Einmal aufkochen lassen und die Pflaumensauce zugeben. Speisestärke in wenig Wasser glattrühren, in den Wok geben und aufkochen lassen. Fleisch und aufgefangenem Fleischsaft wieder zugeben und 2-3 Minuten darin ziehen lassen. Korianderblätter grob zupfen und darüber streuen. Mit Klebreis servieren.
  • Tipp: Gut gemörsert ist so gut wie eine Garantie auf reiche Aromen. Deshalb sollte ein Mörser auf dem Wunschzettel jedes Gourmets stehen. Alternativ können Sie Körner mit einer breiten Messerklinge zerdrücken.
Hirsch aus dem Wok
nach oben