VG-Wort Pixel

Orangenplätzchen

essen & trinken 11/2006
Orangenplätzchen
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 46 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
40
Stück
2

Bio-Orangen

2

Eigelb (Kl. M)

100

g g Zucker

50

g g Mandelkerne (geschält, gemahlen)

100

g g Mehl

1

gestr. Tl gestr. Tl Backpulver

1

Tl Tl Kardamom (gemahlen)

50

g g Butter (weich)

50

g g Zartbitterkuvertüre


Zubereitung

  1. Die Schale von den Orangen abreiben und 50 ml Saft auspressen. 1 Tl Orangenschale und den Saft mit Eigelb und Zucker verquirlen.
  2. Mandeln, Mehl, Backpulver und Kardamom mischen und mit der Butter zur Ei-Zucker-Mischung geben. Rasch verrühren und den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (5 mm Ø) füllen.
  3. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. Im Zickzackmuster 40 dreieckige Plätzchen à 4 cm Höhe auf das Backpapier spritzen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) ca. 8 Minuten goldbraun backen. Plätzchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Kuvertüre hacken und im warmen Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre soll nicht wärmer als ca. 32 Grad werden. In einen kleinen Spritzbeutel geben und die Plätzchen damit verzieren. Mit der restlichen Orangenschale bestreuen. Kühl stellen, damit die Kuvertüre fest wird. Die Plätzchen in einer Blechdose zwischen Lagen von Pergamentpapier kühl und trocken lagern. Sie halten sich 3-4 Wochen.