VG-Wort Pixel

Ingwersterne

essen & trinken 11/2006
Ingwersterne
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Plätzchen - Kekse, Backen, Nüsse

Pro Portion

Energie: 86 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
60
Stück

Teig

100

g g Ingwer (kandiert)

200

g g Marzipanrohmasse

1

Eiweiß (Kl. L)

500

g g Mandelkerne (geschält, gemahlen)

200

g g brauner Rohrzucker

Salz

Guss

100

g g Puderzucker

1

El El Zitronensaft

Silberperlen und roter Zucker zum Verzieren

Zubereitung

  1. Für den Teig den kandierten Ingwer im Blitzhacker zerkleinern. Marzipan reiben. 1 El Eiweiß beiseite stellen. Mandeln, Zucker, Marzipan, Ingwer, restliches Eiweiß und 1 Prise Salz vermengen.
  2. Den Teig zwischen 2 Lagen Backpapier 1 cm dick ausrollen und etwa 1 Stunde in das Gefriergerät legen. Der Teig soll leicht angefroren sein, damit er sich besser verarbeiten lässt.
  3. Mit verschiedenen Sternausstechförmchen Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Den restlichen Teig zusammenkneten, wieder ausrollen und wie oben verfahren. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten nacheinander bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 12-15 Minuten goldbraun backen. Ingwersterne auf Gittern auskühlen lassen.
  4. Für den Guss Puderzucker, restliches Eiweiß und Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers verrühren und in einen Spritzbeutel geben. Plätzchen mit Zuckerguss, Silberperlen und rotem Zucker verzieren. Den Guss fest werden lassen. Die Sterne halten sich in Blechdosen zwischen Lagen von Pergamen- tpapier kühl und trocken gelagert ca. 4 Wochen.

Keine Lust aufs Schnippeln? Verwenden Sie einfach einen Zerkleinerer! In unserem Zerkleinerer-Vergleich finden Sie die besten manuellen und elektronischen Modelle.