Basilikumknödel mit Schweinerollbraten

Basilikumknödel mit Schweinerollbraten
Foto: Gabi Zimmermann
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 975 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 64 g, Fett: 58 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Knödel

g g Ciabatta- Brot (zum Aufbacken)

g g Schalotten

g g Tomaten (getrocknet, in Öl)

Topf Basilikum

Salz

g g Butter

g g Milch

Muskat

Ei (Kl. M)

Rollbraten

g g Zwiebeln

g g Tomaten (getrocknet, in Öl)

g g Honig

El El Sojasauce

kg kg Schweinerollbraten mit Schwarte

El El Öl

Salz

Pfeffer

ml ml Geflügelfond

Lorbeerblatt

Tl Tl schwarze Pfefferkörner (grob gemörsert)

Stiel Stiele Thymian

g g Schlagsahne

g g Parmesan

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Knödel das Brot in kleine Würfel schneiden, auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 8-10 Minuten bei 180 Grad trocknen (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert). Schalotten fein würfeln. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen, dann 10 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken, abtropfen lassen und klein würfeln. Basilikumblätter abzupfen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen (so behält das Basilikum seine grüne Farbe). Tomaten fein würfeln.
  2. Butter in einem Topf schmelzen, Schalotten darin bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten farblos dünsten. Milch dazugeben, mit Salz und Muskat würzen. Basilikum in der Milch mit dem Schneidstab fein pürieren. Brot und Tomaten in eine Schüssel geben, Basilikummilch und Ei unterheben. Knödelmasse mit Frischhaltefolie bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit für den Rollbraten die Zwiebeln fein schneiden. Getrocknete Tomaten grob zerteilen. Honig und Sojasauce verrühren und die Schwartenseite des Rollbratens damit einreiben. Öl in einem breiten, flachen Bräter erhitzen, Rollbraten darin mit der Schwartenseite (Schwarte rautenförmig einschneiden) nach unten bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten anbraten, dabei die Fleischseiten mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Braten aus dem Bräter nehmen, auf ein Backblech legen, 150 ml Wasser dazugießen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 80-90 Minuten bei 180 Grad garen; dabei ab und zu mit der Flüssigkeit begießen. In dem Bräter die Zwiebeln und Tomaten 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Mit Fond und 400 ml Wasser auffüllen, Lorbeer, Pfefferkörner und Thymian dazugeben und offen 20-25 Minuten leise kochen lassen.
  5. Aus der Brotmasse 8 gleich große Knödel formen. Knödel in leicht kochendem Salzwasser 5-6 Minuten garen. Braten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Ofen warm halten. Bratensatz vom Backblech in die Sauce rühren. Sauce durch ein Sieb in einen Topf gießen, Sahne dazugießen und offen bei milder Hitze sämig einkochen lassen.
  6. Zum Servieren den Parmesan fein reiben. Braten auswickeln, Küchengarn o. Ä. entfernen. Das Fleisch in fingerdicke Scheiben schneiden. 10 g Parmesan mit dem Schneidstab unter die Sauce mixen. Knödel, Fleisch und etwas Sauce auf vorgewärmte Teller geben, mit restlichem Parmesan bestreuen und sofort servieren.