VG-Wort Pixel

Sesam-Wasabi-Trüffel

essen & trinken 12/2006
Sesam-Wasabi-Trüffel
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 48 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
60
Portionen

Trüffel

300

g g Zartbitterkuvertüre

200

ml ml Schlagsahne

1

Tl Tl dunkles Sesamöl

100

g g Sesamsaat

Wasabipaste

1

Tl Tl Wasabi-Paste

2

El El Puderzucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Ganache die Kuvertüre hacken. Sahne aufkochen und vom Herd ziehen. Kuvertüre in der Sahne schmelzen, Sesamöl zugeben und die Masse glatt rühren. Bei Zimmertemperatur streichfähig werden lassen.
  2. Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf ein Blech geben, die Fläche soll komplett bedeckt sein, auskühlen lassen.
  3. Die Ganache in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle (1,5 cm Ø) füllen. Eine lange Rolle auf den Sesam spritzen und im Sesam rundherum wenden. Die Rolle auf ein 2. Blech geben. So fortfahren, bis die Ganache verbraucht ist. Die Sesamrollen mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  4. Für die Wasabipaste Wasabi mit Puderzucker und 1/2-1 Tl Wasser verrühren. Die Paste in einen kleinen Spritzbeutel geben.
  5. Die Sesamrollen in ca. 60 Stücke à 2,5 cm Länge schneiden. Jedes Stück aufstellen und mit der Wasabipaste verzieren.
  6. Tipp: Wasabi verliert durch Lagern schnell an Schärfe. Wenn Sie immer scharfe Pralinen haben möchten, die Paste stets frisch anrühren und die Pralinen erst dann damit verzieren.