VG-Wort Pixel

Pikante Weihnachtsterrinen

essen & trinken 12/2006
Pikante Weihnachtsterrinen
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Backen, Braten, Kochen, Gemüse, Obst, Rind, Schwein

Pro Portion

Energie: 272 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
8
Portionen
14

Scheibe Scheiben Bacon (ca. 250 g)

1

Zwiebel

150

g g Hokkaido-Kürbis

6

Stiel Stiele Thymian

100

ml ml Kalbsfond

100

g g gezuckerte Preiselbeeren

50

g g Honigkuchen

500

g g Rinderhackfleisch

Salz

Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 6 Baconscheiben und die Zwiebel getrennt fein würfeln. Kürbis schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Thymian waschen und von 3 Stielen die Blättchen abzupfen.
  2. Baconwürfel in der Pfanne auslassen. Zwiebeln dazugeben und im Baconfett glasig dünsten. Kürbis und Thymianblätter zugeben, kurz anbraten, mit Kalbsfond ablöschen und 2 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Die Masse in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
  3. Preiselbeeren abtropfen lassen. Honigkuchen in kleine Würfel schneiden, mit Hack und Preiselbeeren zu den anderen Zutaten geben und gleichmäßig verkneten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. 8 kleine ofenfeste Förmchen (à 150 ml Inhalt) am Rand mit je 1 Baconscheibe auslegen. Die Hackmasse einfüllen und mit restlichem Thymian belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten garen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und bis zum Verschenken im Kühlschrank lagern. Die Terrinen halten 2-3 Tage.