VG-Wort Pixel

Kokosnuss-Parmesan-Suppe

essen & trinken 2/2007
Kokosnuss-Parmesan-Suppe
Foto: Heino Banderob
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 536 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
4
Portionen
60

g g Galgantwurzel (ersatzweise Ingwer)

3

Stange Stangen Zitronengras

2

Schalotten

1

rote und grüne Chilischote

600

ml ml Geflügelfond

4

Kaffir-Limettenblätter

1

Tl Tl Thai-Tom-Yum-Paste (Suppenbasis: Asialaden)

500

g g Möhren

160

g g Parmesan

4

Kardamomkapseln

12

Scheibe Scheiben geräucherte Gänsebrust

400

ml ml Kokosmilch

2

El El Butter

1

El El brauner Zucker

Salz

Pfeffer

2

El El Limettensaft

4

Stiel Stiele Thai-Basilikum

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Galgantwurzel in Scheiben schneiden. Zitronengras putzen und mit dem Messerrücken faserig klopfen. Schalotten in Streifen schneiden. Chilis längs halbieren. Geflügelfond mit den vorbereiteten Zutaten, Kaffirblättern und Tom-Yum-Paste in einen Topf geben, aufkochen und alles bei milder Hitze 45 Minuten ziehen lassen.
  2. Inzwischen Möhren schälen und in dünne ca. 3 cm lange Stifte schneiden. Parmesan auf der Küchenreibe fein reiben. Kardamomkapseln im Mörser grob zerstoßen. Gänsebrustscheiben zusammenrollen und auf Holzspieße stecken.
  3. Fond durch ein feines Sieb passieren. Kokosmilch zugießen, aufkochen und 10 Minuten kochen lassen. Währenddessen die Butter in einer Pfanne erhitzen, Möhren und Kardamom darin 3 Minuten bei milder Hitze andünsten. Braunen Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. 100 ml Wasser zugießen und alles im geschlossenen Topf 4-5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Parmesan in die Suppe geben und mit dem Schneidstab schaumig mixen. Mit Limettensaft und Pfeffer abschmecken, nochmals durchmixen. Möhren und Gänsebrustspieße getrennt dazu anrichten. Die Suppe mit Thai-Basilikumblättern garnieren.