VG-Wort Pixel

Lamm-Ossobuco

essen & trinken 2/2007
Lamm-Ossobuco
Foto: Olaf Szczepaniak
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 467 kcal, Kohlenhydrate: 22 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Ossobuco

100

g g Möhren

100

g g Staudensellerie

150

g g Zwiebeln

2

Knoblauchzehen

4

Lammhaxenscheiben à 150 g

Salz

Pfeffer

2

El El Mehl

5

El El Olivenöl

150

ml ml kräftiger Weißwein

200

ml ml Lammfond

Gremolata

2

Knoblauchzehen

8

Stiel Stiele glatte Petersilie

1

Bio-Orange

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Möhren schälen, Staudensellerie putzen und in ca. 1/2 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln.
  2. Lammfleischscheiben trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden, das überschüssige Mehl abklopfen. Olivenöl in einem großen flachen Topf erhitzen, darin die Lammfleischscheiben von beiden Seiten bei starker Hitze braun anbraten, danach herausnehmen.
  3. Möhren, Staudensellerie, Zwiebeln und Knoblauch zum Fleisch geben und bei starker Hitze 2-3 Minuten dünsten. Mit Wein und Lammfond auffüllen und aufkochen lassen. Fleischscheiben nebeneinander darauf legen, zugedeckt bei schwacher Hitze 1 Stunde schmoren lassen.
  4. Inzwischen für die Gremolata Knoblauchzehen und Petersilienblätter fein hacken. Orange heiß abspülen, trocken reiben, die Hälfte der Schale mit einem Sparschäler in dünnen Streifen abschälen. Orangenschale fein hacken, mit Petersilie und Knoblauch mischen.
  5. Die Hälfte der Gremolata zum gegarten Fleisch geben, vorsichtig in die Sauce rühren und 5 Minuten ziehen lassen. Fleisch mit etwas Gemüse, Rote-Bete-Pappardelle und Balsamico-Zwiebeln (siehe Rezeptdatenbank) auf flachen Tellern anrichten. Mit der restlichen Gremolata bestreuen.