VG-Wort Pixel

Österreichisches Siedfleisch

essen & trinken 2/2007
Österreichisches Siedfleisch
Foto: Heino Banderob
Fertig in 4 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 417 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 59 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Brühe

g g Zwiebeln

g g Knollensellerie

g g Möhren

g g Petersilienzwiebeln

g g Porree

kg kg Rinderhochrippe

kg kg Kalbstafelspitz

kg kg Beinfleisch

g g Markknochen

Salz

Lorbeerblatt

El El Pfefferkörner (zerdrückt)

El El Pimentkörner (zerdrückt)

Gemüseeinlage

g g Kartoffeln (klein)

Salz

g g Möhren

g g Knollensellerie

g g Hokkaido-Kürbis

g g Porree

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebeln mit Schale halbieren. Mit der Schnittfläche nach unten 6-8 Minuten braten, bis die Schnittfläche dunkelbraun ist. Sellerie, Möhren und Petersilienwurzeln putzen, schälen und grob schneiden. Porree der Länge nach halbieren, waschen und das Weiße und Hellgrüne grob schneiden.
  2. Hochrippe, Tafelspitz, Beinfleisch und Knochen in reichlich kochendes Wasser geben und 3-4 Minuten schwach kochen. Dann Fleisch und Knochen im Sieb abtropfen lassen. 6-8 l leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Zwiebeln, Hochrippe, Beinfleisch, Knochen, Lorbeer, Pfeffer- und Pimentkörner darin offen bei mittlerer Hitze 3 1/2 Stunden leise kochen lassen, dabei öfter die Trübstoffe abschöpfen.
  3. Nach 1 1/2-2 Stunden Garzeit Tafelspitz und vorbereitetes Gemüse zugeben und 30 Minuten weitergaren. Tafelspitz aus der Brühe nehmen, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und kalt werden lassen. Am Ende der Garzeit das restliche Fleisch aus der Brühe nehmen, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und kalt werden lassen. Die Brühe durch ein mit einem nassen Mulltuch ausgelegtes feines Sieb in einen zweiten Topf gießen, auf 4 l einkochen. Brühe kalt werden lassen. Fleisch über Nacht in die Brühe geben und kalt stellen.
  4. Am nächsten Tag für die Gemüseeinlage die Kartoffeln schälen und längs halbieren. 12-14 Minuten in Salzwasser bissfest kochen, im Sieb abschrecken und abtropfen lassen. Möhren und Sellerie putzen, schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Kürbis schälen, entkernen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Porree putzen, längs halbieren, waschen und das Weiße und Hellgrüne in feine Streifen schneiden.
  5. Fond auf 2 große Töpfe verteilen und aufkochen. Beinfleisch putzen, von den Knochen lösen und fein würfeln. Fett von der Hochrippe entfernen, Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Tafelspitz in einem Topf bei milder Hitze erwärmen. Möhren, Sellerie und Kürbis in den 2. Topf geben, bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten garen. Restliches Fleisch, Porree und Kartoffeln zugeben und weitere 2-3 Minuten schwach kochen.
  6. Tafelspitz aus der Brühe nehmen. Fettschicht wenn nötig entfernen, das Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Siedfleisch, Gemüse und Tafelspitz in Schüsseln anrichten. Saucen und Röstbrot dazu servieren.