Gebackene Eiswaffeln

Gebackene Eiswaffeln
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 257 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Eiweiß (Kl. M)

Für 12 Stück

Eiswaffeltüten (am besten aus dem Eiscafé)

g g Rhabarber

g g Butter (weich, ersatzweise Margarine)

g g Zucker

Salz

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Eier

g g Mehl

g g Speisestärke

Tl Tl Backpulver

El El Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 1 Kastenform in 3 Lagen dicke Alufolie einwickeln. 6 kleine Löcher hineinstoßen und vorsichtig 6 Eiswaffeltüten durch die Löcher in die Folie stecken, sodass sie den Boden der Form berühren. Rhabarber putzen und in 1,5 cm große Stücke schneiden.
  2. Fett, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. sehr cremig rühren. Eier und Eiweiß einzeln je 30 Sek. gut unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und kurz unterrühren. Rhabarber unterheben und die Hälfte vom Teig am besten mit einem Einweg-Spritzbeutel (ohne Tülle) in die 6 Eiswaffeln füllen.
  3. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Min. goldbraun backen. Waffeln auf einem Gitter auskühlen lassen und den restlichen Teig ebenso in den übrigen Waffeln backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Mehr Rezepte