Hähnchenkeulen Paella-Art

0
Aus Für jeden Tag 11/2006
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Staudensellerie
  • 200 g Möhren
  • 120 g Chorizo (oder Cabanossi)
  • 7 El Öl
  • 200 g Pardina-Linsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 ml heiße Gemüsebrühe
  • 3 Tl rosenscharfes Paprikapulver
  • 8 kleine Hähnchenunterkeulen (à ca. 85 g)
  • Salz
  • 0.5 Dose Safranfäden (0,05 g)
  • 8 TK-Garnelen (geschält, aufgetaut)
  • Pfeffer
  • 12 Kirschtomaten

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 712 kcal
Kohlenhydrate: 29 g
Eiweiß: 47 g
Fett: 44 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Zwiebeln fein würfeln. Staudensellerie putzen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Möhren schälen und 1 cm groß würfeln. Chorizo in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • 2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Chorizo darin auf beiden Seiten 1 Min. anbraten. Zwiebeln, Sellerie und Möhren 2 Min. mitbraten. Linsen abspülen und zugeben, Knoblauch dazupressen. Brühe und 1 Tl Paprikapulver zugeben, zugedeckt aufkochen und bei kleiner Hitze 30 Min. quellen lassen.
  • 1-2 Tl Paprikapulver und 4 El Öl in einem Gefrierbeutel mischen. Hähnchenkeulen zugeben und gut vermengen. Keulen herausnehmen, salzen, auf ein gefettetes Blech legen und im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Min. braten.
  • Safran in 4 El heißem Wasser einweichen. Garnelen trockentupfen und im Gefrierbeutel mit dem Paprikaöl mischen. Nach 20 Min. zu den Keulen geben und zusammen zu Ende garen.
  • Safran unter die Linsen mischen, salzen und pfeffern. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Kirschtomaten darin braten, bis sie aufplatzen. Tomaten, Hähnchenkeulen und Garnelen unter die Linsen mischen.
Hähnchenkeulen Paella-Art