VG-Wort Pixel

Christpute

Für jeden Tag 12/2006
Christpute
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 3 Stunden 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Alkohol, Party, Hauptspeise, Braten, Backen, Kochen, Geflügel, Gemüse, Kräuter, Nüsse, Obst

Pro Portion

Energie: 1124 kcal, Kohlenhydrate: 66 g, Eiweiß: 97 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Christpute

200

g g Trockenobst

50

g g Rosinen

50

g g Mandelkerne

300

g g Mehl

1

Pk. Pk. Trockenhefe

Salz

Zucker

1

Baby-Pute (ca. 4,2 kg, küchenfertig)

200

g g Möhren

150

g g Knollensellerie

100

g g Zwiebeln

500

ml ml Geflügelbrühe

100

ml ml Portwein

Pfeffer

2

Tl Tl dunkler Saucenbinder

0.5

Bund Bund Thymian

Cranberry-Kompott

1

rote Zwiebel

3

El El Essig

100

g g Zucker

340

g g frische Cranberries

20

g g Ingwer (frisch)

Salz

Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backobst grob hacken, mit Rosinen, Mandeln, Mehl, Hefe, 1 Tl Salz, 1 Tl Zucker und 130 ml warmem Wasser mit den Knethaken des Handrührers 5 Min. kneten. Dann 15 Min. gehen lassen.
  2. Pute kalt abspülen, innen und außen salzen. Backobstteig in die Pute füllen und die Bauchöffnung mit Holzspießchen verschließen. Die Flügelknochen mit Garn am Körper festbinden.
  3. Möhren, Sellerie und Zwiebeln putzen, würfeln und auf ein tiefes Blech geben. Pute auf das Gemüsebett setzen und 175 ml Wasser auf das Blech gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 3 Std. garen (Umluft nicht empfehlenswert). Pute nach 1 Std. mit 250 ml Brühe begießen. Nach 2 Std. mit 250 ml Brühe begießen.
  4. Pute vom Blech nehmen, den Bratensatz durch ein Sieb gießen und das Fett abschöpfen. Sauce in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Portwein dazugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Saucenbinder binden. Pute mit Sauce und Cranberry-Kompott servieren. Mit Thymian garnieren.
  5. Cranberry-Kompott: Zwiebel würfeln, Essig und Zucker aufkochen.Cranberries dazugeben. Kochen, bis die Beeren aufplatzen. Ingwer schälen, reiben und untermischen. 2 weitere Minuten kochen, mit Salz und Pfeffer würzen. Schmeckt warm oder kalt.