Kräuter-Forellenfilets

VIVA! 2/2006
Kräuter-Forellenfilets
Foto: Heino Banderob
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Party, Vorspeise, Braten, Fisch, Gemüse, Kräuter

Pro Portion

Energie: 281 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Wacholderbeeren

Bund Bund Dill

Grün von 1 Fenchenknolle

Bio-Zitrone

geräucherte Forellenfilets (á ca. 170 g)

Fenchel (ca. 200 g)

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

El El Aceto balsamico

El El Senf

El El Honig

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Wacholderbeeren im Mörser fein zerstoßen, Dill fein hacken, das Grün von der Fenchelknolle ebenfalls fein hacken. Die Schale von unbehandelter Zitrone fein abreiben, Saft auspressen. Alles miteinander vermengen und auf 4 geräucherte Forellenfilets ohne Haut verteilen. Fenchel in dünne Scheiben schneiden oder hobeln und in einer großen, beschichteten Pfanne in 3 El Olivenöl 6-8 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Scheiben auf Tellern verteilen. Für die Vinaigrette Aceto balsamico mit Senf, Honig und 4 El Olivenöl glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Fenchelscheiben träufeln. Vor dem Servieren die Forellenfilets auf einem Teller im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 2-3 Min. erwärmen und auf dem Fenchelsalat anrichten.