Tarte Tatin mit Rhabarber und Äpfeln

2
Aus VIVA! 3/2006
Kommentieren:
Tarte Tatin mit Rhabarber und Äpfeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Portionen
  • 250 g Mehl
  • 175 g Puderzucker
  • 150 g Joghurtbutter, (zimmerwarm)
  • 75 g fettarmer Joghurt
  • Salz
  • 350 g Rhabarber
  • 2 säuerliche Äpfel, (300 g)
  • 100 ml Apfelsaft

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 228 kcal
Kohlenhydrate: 33 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 9 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Mehl, 75 g Puderzucker, Butter in Stücken, Joghurt und 1 Prise Salz in einer Schüssel erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie wickeln, 30 Min. kalt stellen.
  • Eine Tarteform (26 cm Ø) auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) 10 Min. vorwärmen. Rhabarber putzen und in 1 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und quer in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • 100 g Puderzucker in einer Pfanne unter Rühren hellbraun karamellisieren. Apfelsaft zugießen und unter Rühren erhitzen, bis der Karamell wieder gelöst ist. Karamell in die heiße Form gießen. Rhabarber und Äpfel kreisförmig dicht an dicht hineinsetzen.
  • Teig zwischen Backpapier auf 28 cm Ø ausrollen, über die Früchte legen und am Rand fest andrücken. Teig mit einer Gabel 5-mal einstechen. Tarte bei 200 Grad 30-35 Min. backen, 10 Min. auf einem Gitter abkühlen lassen. Dann auf eine Platte (mit einem kleinen Rand) stürzen, in Stücke schneiden und z. B. mit Vanillesauce servieren.