Zanderfilet mit Currykartoffeln

Zanderfilet mit Currykartoffeln
Foto: Olaf Szczepaniak
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 382 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g mehligkochende Kartoffeln

Salz

g g Bundmöhren

g g Zanderfilet mit Haut

El El Öl

El El Zucker

El El Fenchelsalat

Pfeffer

Tl Tl Butter

El El mildes Currypulver

ml ml fettarme Milch

Muskat

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen. Möhren schälen, längs halbieren. Zander in 4 Stücke schneiden.
  2. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Möhren, Zucker und Fenchelsaat zugeben und bei mittlerer Hitze 3 Min. braten. Mit 300 ml Wasser auffüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Min. kochen. Butter in einem Topf erhitzen und den Curry darin anrösten. Mit Milch ablöschen und einmal aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Kartoffeln abgießen, in die Milch geben und mit einem Kartoffelstampfer fein stampfen.
  3. 2 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zanderfilets zuerst auf der Hautseite 3 Min. braten. Mit Salz würzen, wenden und weitere 3 Min. braten. Mit Kartoffelpüree und Möhren anrichten. Mit Kräutern garnieren.