Rhabarberkuchen mit Vanillesauce

Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 144 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Blatt Blätter rote Gelatine

g g Rhabarber

Vanilleschote

g g Zucker

ml ml roter Traubensaft

Eier (Kl. M)

g g Mehl

Pk. Pk. Vanillesaucenpulver (ohne Kochen)

ml ml fettarme Milch

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber putzen und schräg in 2 cm lange Stücke schneiden. Sehr dicke Stangen vorher längs halbieren. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. 100 g Zucker, Traubensaft, Vanilleschote und -mark aufkochen. Rhabarber zugeben und 5 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Schote entfernen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen. In einer Schüssel auskühlen lassen.
  2. Eier und 70 g Zucker mit den Quirlen des Handrührers 8 Min. auf höchster Stufe schaumig schlagen. Gesiebtes Mehl kurz unterheben. Boden einer Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15-18 Min. backen. Auskühlen lassen. Aus der Form lösen, Papier entfernen, Ring wieder um den Kuchen setzen. Rhabarber auf dem Biskuit verteilen. 2 Std. kalt stellen.
  3. Vanillesauce mit der Milch nach Packungsanweisung zubereiten. Zum Kuchen servieren.
Rhabarberkuchen mit Vanillesauce
© Heino Banderob

Mehr Rezepte