VG-Wort Pixel

Hähnchen in Zitronensoße mit Tagliatelle

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Zutaten

Für
2
Portionen
200

g g Tagliatelle von der Frischetheke

300

g g Hähnchenbrustfilet

2

El El Öl

2

Bio-Zitronen

1

El El Petersilie (gehackt)

2

El El Apfelsaft

1

Prise Prisen Zucker

2

Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160° C vorwärmen. Die Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen und mit Pfeffer würzen. In einer beschichteten Pfanne mit 1 EL Öl goldbraun braten. Im Backofen bei 160° C durchziehen lassen. (Geht auch ohne Backofen. Dann einfach die Hähnchenfilets in Alufolie einwickeln.)
  2. Zitronen heiß abbürsten, eine halbe Zitrone schälen, das Weiße mit einem scharfen Messer entfernen und in sehr dünne Streifen schneiden.
  3. Die Zitronen auspressen. Die Petersilie fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden.Nudelwasser aufstellen. Restliches Olivenöl in die Pfanne geben, Knoblauchscheiben goldbraun anbraten, mit Zitronensaft und 2 EL Apfelsaft ablöschen.
  4. Zitronenstreifen (Zitronenzesten) und 2/3 der Petersilie zugeben und 2 Minuten dünsten lassen. Mit einer Prise Zucker abschmecken.
  5. Wenn das Nudelwasser kocht, 1 TL Salz zugeben und die Nudeln ins sprudelnd kochende Wasser geben. Hitze reduzieren und 8 bis 10 Minuten garen. (Packungsangabe) Die Nudeln abgießen und auf zwei Pasta-Teller verteilen. Sofort mit der Zitronensoße vermengen, damit sie nicht zusammenkleben.
  6. Die Hähnchenfilets in Scheiben schneiden und auf den Nudeln anrichten, etwas salzen. Mit den Zitronenscheiben und der restlichen Petersilie garnieren.