Wermut-Hähnchen

Wermut-Hähnchen
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Alkohol, Hauptspeise, Braten, Braten, Geflügel, Gemüse, Kartoffeln, Kräuter

Pro Portion

Energie: 515 kcal, Kohlenhydrate: 18 g, Eiweiß: 52 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Zwiebeln (oder Schalotten)

g g Kartoffeln (klein)

Hähnchen (ca. 1,6 kg)

Salz

Stiel Stiele Thymian

Zweig Zweige Rosmarin

Knoblauchzehen

ml ml Geflügelbrühe

ml ml trockener weißer Wermut

ml ml trockener Weißwein

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebeln pellen und halbieren. Kartoffeln schälen. Hähnchen kalt abspülen und trockentupfen, innen salzen und die Hälfte der Kräuter und die ganzen ungeschälten Knoblauchzehen in die Bauchöffnung geben. Hähnchen binden und außen salzen.
  2. Hähnchen mit den Zwiebeln und Kartoffeln in einen Bräter geben, restliche Kräuter auf dem Hähnchen verteilen. Brühe zugießen und das Hähnchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 170 Grad) auf der untersten Schiene 1:20 Stunden braten. Nach der Hälfte der Garzeit Wermut und Wein über das Hähnchen gießen.
  3. Hähnchen aus dem Ofen nehmen und in Alufolie wickeln. Sud mit Zwiebeln und Kartoffeln in einem Topf aufkochen, salzen und pfeffern. Hähnchen zerteilen und mit dem Gemüsesud servieren.

Mehr Rezepte