Rhabarber-Baiser-Kuchen

25
Aus Für jeden Tag 5/2004
Kommentieren:
Rhabarber-Baiser-Kuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 24 Portionen
  • Für 24 Stücke
  • 1.2 kg Rhabarber
  • 320 g Butter oder Margarine
  • 450 g Zucker
  • Salz
  • 3 Tropfen Backaroma Bittermandel
  • 5 Eier (Kl. M)
  • 330 g Mehl
  • 3 Tl Backpulver
  • 160 g gemahlene Mandelkerne
  • 3 El Amaretto (oder Orangensaft)
  • 3 Eiweiß (Kl. M)

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 289 kcal
Kohlenhydrate: 30 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Rhabarber putzen und schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Weiches Fett, 300 g Zucker, 1 Prise Salz und Backaroma mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. sehr cremig rühren. Die Eier einzeln jeweils gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit den Mandeln und Amaretto (oder Saft) unterrühren.
  • Teig auf ein gefettetes, tiefes Blech (40 x 30 cm) streichen, mit den Rhabarberstücken belegen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30 Min. backen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen und 5 Min. weiterschlagen.
  • Baisermasse nach 30 Min. auf den Kuchen streichen und weitere 15 Min. backen. Abkühlen lassen und am besten mit Schlagsahne servieren.
  • Unter der Haube: Herbes Obst (z. B. Rhabarber oder Stachelbeeren) schmeckt am besten mit einer süßen Baiserhaube. Die wird kurz vor Ende der Backzeit löffelweise über dem Kuchen verteilt.