Orangen-Couscous mit Kaninchenfilet

Orangen-Couscous mit Kaninchenfilet
Foto: Richard Stradtmann
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 569 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Orangen (unbehandelt, (à 200 g))

Safranfäden

Bund Bund Frühlingszwiebel

g g Tomaten

Zimtstange (klein)

Salz

g g Couscous

El El Olivenöl

Pfeffer

Zucker

Kaninchenrückenfilets (à 80 g)

Tl Tl Zimt (gemahlen)

El El Weißweinessig

glatte Petersilie (zum Garnieren)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Saft von 1 Orange auspressen (100 ml). Die 2. Orange sorgfältig schälen, sodass die weiße Innenhaut vollständig entfernt ist. Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, 2/3 davon klein würfeln. Den Safran in 1 El warmem Wasser einweichen. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Tomaten waschen, putzen, den Stielansatz keilförmig ausschneiden. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden.
  2. Orangensaft mit 150 ml Wasser, Safran, Zimtstange und Salz zum Kochen bringen. Von der Herdplatte ziehen, Couscous einrühren, 3 Minuten zugedeckt quellen. 2 El Öl zugeben, bei mittlerer Hitze 3 Minuten weiterquellen. Mit einer Gabel locker umrühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
  3. In einer Pfanne 4 El Öl erhitzen, darin die Kaninchenfilets bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten rundum braten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. In einer Schüssel das restliche Öl mit Zimtpulver, Essig und Salz verrühren. Tomatenscheiben damit vermengen. Couscous mit Orangenfiletwürfeln und Frühlingszwiebeln mischen. Tomaten, Couscous, Kaninchenfilets und restliche Orangenfilets auf Teller geben und mit Petersilie garniert servieren.

Mehr Rezepte