Auberginen-Gratin mit Ziegenkäse

Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 500 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 48 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Zwiebeln

Knoblauchzehen

kg kg Flaschentomaten

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zucker

Stiel Stiele Salbei

Aubergine (große)

Ziegenfrischkäse (z. B. Picandou)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Tomaten längs vierteln, entkernen und 1/3 der Tomaten in ca. 1 cm große Würfel schneiden. 2 El Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomatenviertel zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten zugedeckt kochen lassen. Dann offen weitere 15 Minuten sämig-dicklich einkochen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Tomatenwürfel unterheben.
  2. Salbeiblätter von den Stielen abzupfen und 12 kleine Blätter für die Dekoration beiseite legen. Restliche Blätter fein hacken und mit 6 El Olivenöl verrühren.
  3. Aubergine putzen und in 12 ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin von beiden Seiten goldgelb braten. Jeweils 3 Auberginenscheiben in 4 runde ofenfeste Formen (17 cm Ø) legen. Darauf den Tomatensugo verteilen. Jeweils 1 Ziegenkäse grob zerbröseln und darüber streuen.
  4. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der mittleren Schiene 4-5 Minuten überbacken, bis der Käse leicht braun wird. Mit dem Salbeiöl beträufeln, mit den restlichen Salbeiblättchen garnieren und sofort servieren. Dazu passt Baguette.
Auberginen-Gratin mit Ziegenkäse
© Michael Holz