Vanilleschnitten mit Johannisbeerglasur

2
Aus essen & trinken 8/1997
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

  • Für 18 Stücke
  • Böden
  • 500 g Blätterteig (TK)
  • Mehl zum Ausrollen
  • Glasur
  • 250 g rotes Johannisbeergelee
  • 150 g Puderzucker
  • 3 El Zitronensaft
  • 1 Tl Eiweiß
  • Füllung
  • 1.2 l Milch
  • 0.375 l Schlagsahne
  • 0.5 Tl Salz
  • 4 Vanilleschoten
  • 7 Eier, Kl. M
  • 225 g Zucker
  • 120 g Speisestärke

Zeit

Arbeitszeit: 180 Min.

Nährwert

368 kcal
Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 18 g
Fett: 18 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Böden den Blätterteig auftauen lassen. Jeweils 3 Platten übereinander legen und auf der bemehlten Arbeitsfläche auf Backblechgröße ausrollen. Den Teig zwischendurch einen Moment ruhen lassen, er rollt sich dann leichter aus. Jedes Blätterteigstück auf ein Backblech legen und mit einer Gabel dicht an dicht einstechen. Die Blätterteigplatten vor dem Backen 1 Stunde ruhen lassen.
  • Die Blätterteigplatten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 10-12 Minuten backen (Gas 3, Umluft 8-10 Minuten bei 180 Grad). Inzwischen das Johannisbeergelee aufkochen. Die Oberflächen beider Blätterteigplatten noch heiß mit dem flüssigen Johannisbeergelee bestreichen.
  • Für die Glasur den Puderzucker, den Zitronensaft und 1 El Wasser mit Eiweiß glatt verrühren und im heißen Wasserbad unter stetigem Rühren erwärmen. Die Glasur mit einem Pinsel auf eine Blätterteigplatte streichen.
  • Für die Füllung Milch, Sahne und Salz in einen Topf geben. Ca. 1/4 l der Mischung in eine Schüssel gießen. Die Vanilleschoten der Länge nach mit einem scharfen Messer aufschlitzen, das Mark heraus schaben. Schoten und Mark in den Topf geben. Die Flüssigkeit zum Kochen bringen. Die Eier trennen. Eigelb, 100 g Zucker und die Speisestärke mit der Milch in der Schüssel glatt rühren. Das Eiweiß und den restlichen Zucker mit den Quirlen des Handrührers zu einem nicht zu steifen Eischnee schlagen.
  • Die Vanilleschoten aus der kochenden Milch entfernen. Die Speisestärke-Eigelb-Mischung mit einem Schneebesen unter die kochende Milch rühren. Dabei kräftig rühren und den Pudding einmal aufkochen lassen. Den Topf von der Kochstelle ziehen und den Eischnee mit dem Schneebesen unter den Pudding rühren. Jetzt den Topf wieder auf die Kochstelle stellen und die Mischung unter ständigem Rühren einmal kurz aufkochen lassen.
  • Die heiße Vanillecreme auf die unglasierte Blätterteigplatte gießen und mit einer Palette gleichmäßig verstreichen. Dann die glasierte Blätterteigplatte vorsichtig auf die Creme legen und leicht andrücken. Die herausgelaufene Creme an den Rändern mit einer Palette glatt streichen.
  • Die gefüllten Vanilleschnitten ca. 1 1/2 Stunden abkühlen lassen. Mit einem Wellenschliffmesser in 16-18 Stücke schneiden. Dabei nicht drücken, sondern das Messer für die oberste Blätterteigschicht wie eine Säge benutzen.
Vanilleschnitten mit Johannisbeerglasur