VG-Wort Pixel

Klebreisknödeln

essen & trinken 12/2005
Klebreisknödeln
Foto: Anke Schütz
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 333 kcal, Kohlenhydrate: 63 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
4
Portionen
300

g g Klebreis (Asialaden)

50

g g Shiitake-Pilze

1

Bund Bund Frühlingszwiebeln (kleines Bund)

2

El El Öl

Salz

Pfeffer

0.5

El El Sesamsaat (geröstet)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Klebreis 3 Stunden in reichlich kaltem Wasser einweichen. Shiitake-Pilze putzen und in 5 mm große Stücke schneiden. Frühlings- zwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in feine Röllchen schneiden.
  2. Die Shiitake-Pilze in heißem Öl bei mittlerer Hitze 3 Minuten dünsten. Nach 1 Minute die Frühlingszwiebeln zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  3. Den Klebreis abgießen und in einen Dämpfeinsatz geben. Zugedeckt über kochendem Wasser 25-30 Minuten dämpfen, bis der Reis gar ist, dabei mehrmals mit einer Gabel auflockern. Den Reis etwas abkühlen lassen.
  4. Den Reis in 8 Portionen teilen und mit angefeuchteten Händen locker zu 8 Kugeln formen. In jede Kugel mit dem Daumen eine Mulde drücken und 1 El Shiitake- Frühlingszwiebel-Mischung hineingeben. Zu Knödeln formen und wieder zurück in den Dämpfeinsatz legen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze warm halten. Die Knödel vor dem Servieren mit Sesam bestreuen.