VG-Wort Pixel

Bohnen-Joghurt-Püree mit Crostini

essen & trinken 12/2005
Bohnen-Joghurt-Püree mit Crostini
Foto: Olaf Szczepaniak
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 218 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Dose Dosen weiße Bohnen (à 425 g EW)

Bio-Zitrone

g g Sahnejoghurt

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

g g Fladenbrot (ersatzweise Baguette)

Knoblauchzehen

Olivenöl (zum Beträufeln)


Zubereitung

  1. Für das Püree die Bohnen in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Zitronenschale fein abreiben, 1 El Saft auspressen. Bohnen, Joghurt, Zitronenschale und -saft in einem hohen Gefäß mit dem Schneidstab oder im Standmixer fein pürieren. Nach und nach so viel Olivenöl (etwa 4-6 El) zugeben bis ein glattes, nicht zu flüssiges Püree entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Für die Crostini das Brot in 16 Scheiben schneiden und mit etwa 2 El Olivenöl bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten etwa 10 Minuten goldgelb backen.
  3. Knoblauch in sehr feine Scheiben schneiden. Restliches Öl in einer schweren Pfanne bei mittlerer Hitze auf etwa 165 Grad erhitzen. Knoblauchscheiben im Öl unter Rühren hellbraun braten, dann sofort herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Das Püree unmittelbar vor dem Servieren in Schalen geben und mit Knoblauch bestreuen. Eventuell mit sehr gutem Olivenöl beträufeln. Mit den Crostini servieren.