Gefüllte Marzipanplätzchen

0
Aus essen & trinken 11/2005
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 50 Portionen
  • Teig
  • 2 Eier, Kl. M
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 1 El Rum
  • 300 g Mehl, gesiebt
  • Mehl, zum Bearbeiten
  • Füllung
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Butter, weich
  • Glasur
  • 150 g 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 30 g Mandelstifte (geröstet)

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.

Nährwert

Pro Portion 90 kcal
Kohlenhydrate: 13 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 3 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Teig Eier und Puderzucker in einer Küchenmaschine mit den Schneebesen ca. 5 Minuten cremig-dicklich aufschlagen. Zitronensaft, Rum und Mehl zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie gewickelt über Nacht kalt stellen.
  • Den Teig halbieren. Eine Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich (2 mm) ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (4 cm Ø) dicht an dicht 50 Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 12-14 Minuten bei 160 Grad) auf der untersten Schiene 12-15 Minuten backen; sie sollen so gut wie keine Farbe annehmen. Aus dem Ofen nehmen, auf Gitter legen und abkühlen lassen. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
  • Für die Füllung die Kuvertüre grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Auf Zimmertemperatur abkühlen, aber nicht fest werden lassen.
  • Marzipan fein reiben. Butter und Marzipan mit den Quirlen des Handrührers cremig-dicklich aufschlagen. Kuvertüre zugeben und zu einer geschmeidigen Masse rühren. Masse in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und ca. 15 Minuten kalt stellen, damit sie spritzfähig wird.
  • Die Hälfte der Plätzchen mit der Ober-seite nach unten drehen. Die Schoko-Marzipan-Creme darauf spritzen. Die restlichen Plätzchen mit der Unterseite auf die Schoko-Marzipan-Creme legen, leicht andrücken, bis die Füllung fast über den Rand quillt. Kalt stellen.
  • Für die Glasur die Kuvertüre grob hacken und im warmen Wasserbad schmelzen; sie soll eine Temperatur von ca. 32 Grad haben. Die Plätzchen mit einer Hälfte in die Kuvertüre tauchen, am Gefäßrand abstreifen, auf Backpapier legen und mit Mandelstiften bestreuen. Kurz kühl stellen, damit die Kuvertüre fest wird. Plätzchen in Blechdosen zwischen Lagen von Pergamentpapier kühl und trocken aufbewahren. Sie halten mindestens 3 Wochen.